Abo
  • Services:
Anzeige

Neuer Fujitsu-Grafikchip für Navigation und Spielekonsolen

"MB86293" als Muster in Japan erhältlich

Fujitsu Japan hat mit dem "MB86293" einen neuen, in 0,18 Mikron gefertigten 3D-Grafikchip für Fahrzeugnavigationssysteme und Spielekonsolen angekündigt. Das neueste Modell der MB86290-Grafikchip-Serie soll die bisher schnellste Lösung für den Embedded-Markt sein.

Anzeige

Um dem Bedarf an 3D-Grafikdarstellung gerecht zu werden, hat Fujitsu den mit 166 MHz getakteten Geometrie-Co-Prozessor verbessert und die Taktrate der Render-Einheit auf 100 bis 133 MHz angehoben. Bei 133 MHz soll die Rendering-Leistung ein Gigapixel/Sekunde betragen. Der externe Takt des Chips beträgt 14,32 MHz. Als Speicher können entweder SDRAM oder Fujitsus Fast Cycle RAM (FCRAM) genutzt werden.

Insbesondere für die bessere Darstellung von 3D-Landkarten wurde der Chip um neue Kommandos für Schatten und Rahmen erweitert. Wie vorherige Modelle kann er kantengeglättete Linien und Polygone (inkl. Z-Buffering, Alpha-Blending, Gouroud-Shading, und Texture-Mapping mit bilinearer Filterung) sowie hochauflösende Bilder bis 1024 x 786 Bildpunkten bei 16 Bit Farbtiefe darstellen. Echtfarbe kann mit Einschränkungen ebenfalls erreicht werden.

Muster des "Coral" getauften Grafikchips im 256-Pin-Plastik-HQFP-Chipgehäuse ("Quad Flat L-leaded package with heath sink") sind in Japan für 6.000 Yen pro Stück erhältlich.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. MT AG, Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. M. Braun Inertgas-Systeme GmbH, Garching bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...

Folgen Sie uns
       

  1. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  2. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  3. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  4. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  5. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  6. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  7. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  8. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  9. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  10. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Glaubst du, dass würde anderswo anders ablaufen?

    Charger23 | 10:41

  2. Re: ich buche prinzipiell immer das groesste...

    quineloe | 10:41

  3. Re: Ich hätts ins Ausland verlegt ...

    quineloe | 10:39

  4. "erwarten stattdessen Gebühren für jede 5G...

    Klausens | 10:38

  5. Was wird denn da erforscht?

    ChMu | 10:38


  1. 10:49

  2. 10:34

  3. 10:00

  4. 07:44

  5. 07:29

  6. 07:14

  7. 18:28

  8. 17:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel