• IT-Karriere:
  • Services:

Opera für Smartphone

XHTML-, WAP- und i-Mode-Browser in 1,3 MByte

Opera Software hat einen neuen Browser für Smartphone-Geräte angekündigt. Das nur 1,3 MByte große Softwarepaket ermöglicht es Herstellern, ihre Geräte mit einem vollständigen Browser auszustatten, der Standards wie XHTML (WAP2/Mobile Profile) und cHTML (i-Mode) unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Mai 2001 hatte sich der Softwarehersteller Symbian für Opera als Standard-Browser für seine Plattform entschieden. Als erstes Gerät kam der Nokia 9210i Communicator mit Opera als Standard-Browser auf den Markt.

Dabei profitieren mobile Opera-User von den Erfahrungen aus dem Desktop-Bereich, insbesondere in Sachen HTML-Rendering. "Leider folgen die meisten Websites nicht dem HTML-Standard, sondern schreiben eine Art 'Straßen-HTML'", so Hakon Lie, CTO von Opera Software. Dank umfangreichem Feedback der User sei man mittlerweile in der Lage, die meisten Webseiten korrekt darzustellen, auch wenn diese nicht ganz standardkonform sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,98€ (nach 1 Monat 9,99€/Monat für Amazon Music Unlimited - frühestens zum Ende des ersten...
  2. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...
  3. (u. a. "Alles fürs Lernen zuhause!" und "Cooler Sommer, heiße Preise" und )
  4. (u. a. Mount & Blade II - Bannerlord für 28,99€, Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit...

Folgen Sie uns
       


24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test

LGs 21:9-Monitor 38GL950G überzeugt durch gute Farben und sehr gute Leistung in Spielen und beim Filmeschauen. Allerdings gibt es einige Probleme beim Übertakten des Panels.

24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test Video aufrufen
    •  /