Abo
  • Services:

PalmOS 5 geht an Entwickler und Lizenznehmer

Schnelleres PalmOS 5 mit Multitasking, ARM-Unterstützung und höherer Sicherheit

Ab sofort beginnt die Palm-Tochter PalmSource mit der Auslieferung von PalmOS 5, der neuen Version des PDA-Betriebssystems, an Entwickler und Hersteller von PDAs und Smartphones. Mit der 5er-Version wechselt PalmOS die Prozessor-Plattform und setzt nun auf ARM-7-Prozessoren. Damit einher gehen auch verbesserte, von vielen Kunden bisher schmerzlich vermisste Multimedia-Fähigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Für den Einsatz in PalmOS-5-Geräten konzipierte ARM-7-Prozessoren bieten derzeit Intel, Motorola und Texas Instruments an. Damit erlaubt PalmSource den Hardware-Entwicklern eine breitere Auswahl an möglichen Prozessoren für mobile Endgeräte und die Fertigung von deutlich schnelleren Geräten als bisher. Trotz des Wechsels zur ARM-Plattform sollen die bislang für PalmOS typischen langen Akku- und Batterielaufzeiten erhalten und sogar überschritten werden, verspricht PalmSource.

Inhalt:
  1. PalmOS 5 geht an Entwickler und Lizenznehmer
  2. PalmOS 5 geht an Entwickler und Lizenznehmer

Um kompatibel zu bisherigen PalmOS-Anwendungen zu sein, implementierte PalmSource einen Emulator-Modus in PalmOS 5. Damit soll ein Großteil der Applikationen weiterhin ohne Probleme auf kommenden ARM-Geräten funktionieren. PalmSource garantiert die Lauffähigkeit für alle Programme, die die API (Application Programming Interfaces) von PalmOS 4 verwenden. Anwendungen, die - wie etwa Spiele - am Betriebssystem vorbeiprogrammiert wurden, verstehen sich nicht mit PalmOS 5. Damit werden auch so genannte Hacks nicht mit PalmOS 5 arbeiten; PalmOS 5 bietet nun aber eine dokumentierte Schnittstelle, um vergleichbare Erweiterungen nach Anpassungen weiterhin nutzen zu können. Mit PalmOS 5 sollen auch Applikationen im Emulator-Modus deutlich schneller laufen; einen besonderen Performance-Schub bringen dann an PalmOS 5 angepasste Applikationen.

PalmOS 5 geht an Entwickler und Lizenznehmer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /