Abo
  • Services:

Canon PowerShot A200: Einsteigerdigicam mit 2 Megapixel

Feste Brennweite ergänzt um ein Digitalzoom

PowerShot A200 heißt das neue Digitalkamera-Einstiegsmodell von Canon. Die mit einer festen Objektivbrennweite ausgestattete Kamera weist eine Auflösung von 2 Millionen Pixel auf und soll ab Juli 2002 für 299,- Euro im Handel erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät hat ein 39-mm-Objektiv (Kleinbildäquivalent) und besitzt nur ein stufenloses 4fach-Digitalzoom, mit dem man den Bildwinkel auf 156 mm aufblähen kann. Im Nahbereich kann man mit der PowerShot A200 bis auf 5 cm an die Objekte herangehen. Der Autofokus mit drei Messpunkten und die Belichtungsmessung sollen selbst bei Gegenlichtsituationen und dunklen Hintergründen für korrekte Belichtung und Scharfstellung sorgen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. niiio finance group AG, Lüneburg, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz

Das verwendete AF-Hilfslicht kann abgeschaltet werden, um unbemerkt fotografieren zu können, z.B. bei Tieren, die leicht erschrecken. Die Serienbildfunktion erlaubt bis zu zwei Bilder pro Sekunde (bei abgeschaltetem Monitor). Mit einer kürzesten Verschlusszeit von 1/2000 Sekunde ist die A200 auch für die scharfe Abbildung schneller Motive geeignet. Langzeitbelichtungen bis 1 Sekunde eignen sich z.B. für Nachtaufnahmen und Aufnahmen vom Stativ.

Canon PowerShot A200
Canon PowerShot A200


Die Bildkontrolle erfolgt auf dem 1,5-Zoll-TFT-Monitor mit bis zu 10facher Vergrößerung des Aufnahmematerials. Mit einem Knopfdruck lassen sich Bilder unmittelbar nach der Aufnahme löschen, wenn sie am Display angezeigt werden und nicht den gewünschten Vorstellungen entsprechen. Die Movie-Funktion erlaubt die Aufnahme und Wiedergabe von kleinen Videoclips in zwei Auflösungsstufen.

Mit den Fotoeffekten sind auch einfache Bildbearbeitungsfunktionen in der A200 integriert. Sie erlauben eine individuelle farbliche Gestaltung des Bildes vor der Aufnahme in den Nuancen neutral oder bunt, sepia oder Schwarz-Weiß. Die Einsteigerkamera ist kompatibel zur Canon-Direct-Printing-Technologie und kann mit den Card Photo Printern CP-10 und CP-100 ohne Umweg über den PC Fotos in den Formaten Scheckkarte und Postkarte drucken.

Der integrierte Blitz bietet vier Betriebsarten. Neben der automatischen Zuschaltung des Blitzes gibt es eine Anti-Rote-Augen-Funktion und eine Langzeitsynchronisation sowie die Möglichkeit, den Automatikblitz abzuschalten.

Für fortgeschrittene Anwender bietet die PowerShot A200 manuelle Einstellmöglichkeiten: Die Empfindlichkeit ist je nach Bedarf zwischen 50, 100, 200 und 400 ASA wählbar. Der Weißabgleich arbeitet automatisch oder mit fünf wählbaren Einstellungen, von denen allein zwei Einstellungen dem Fluoreszenzlicht gewidmet sind. Das Bildmaterial kann in neun Qualitätseinstellungen (drei Auflösungen und drei JPEG-Kompressionsstufen) gespeichert werden.

Die PowerShot A200 speichert ihre Aufnahmen auf CompactFlash-Karten und kann sie per USB-Anschluss zum Computer übertragen. Ihren Strom bezieht die PowerShot A200 aus zwei Standard-Mignonzellen (Typ AA). Im Lieferumfang enthalten sind eine 8-MB-CompactFlash-Karte und USB-Kabel sowie ein Softwarepaket.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /