• IT-Karriere:
  • Services:

Intel senkt Umsatzerwartungen für das zweite Quartal

Geringere Nachfrage an Prozessoren in Europa

Intel hat seine Umsatzerwartungen für das am 29. Juni 2002 endende zweite Geschäftsquartal gesenkt. Ging das Unternehmen zuvor von 6,4 bis 7 Milliarden US-Dollar aus, erwartet man nun 6,2 bis 6,5 Milliarden US-Dollar Umsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Grund für die gesenkten Erwartungen nennt Intel hauptsächlich die geringer als erwartet ausfallende Nachfrage in Europa. Dies betreffe hauptsächlich die Prozessoren, die sich laut Intel auf dem niedrigen Ende des normalen saisonalen Trends befinden. Intels Enterprise-, Mobil- und Kommunikations-Geschäftsfelder seien hingegen innerhalb der Erwartungen.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Der Bruttogewinn für das zweite Geschäftsquartal wird Intels Schätzungen zufolge grob bei 49 Prozent liegen, zuvor ging man von etwa 53 Prozent aus; Schuld daran sei der geringere Umsatz und der veränderte Produktmix.

Eine weitere Erholung des PC-Marktes scheint damit noch nicht in Sicht zu sein, Intel erwartet dennoch ein stärkeres zweites Halbjahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
    •  /