Abo
  • Services:

Acer plant WindowsCE-PDAs mit XScale-Prozessor für August

WindowsCE-PDA Acer n20w bietet WLAN für drahtlosen Netzwerk-Zugriff

Acer will im August zwei WindowsCE-PDAs mit dem neuen XScale-Prozessor von Intel auf den Markt bringen. Ein Gerät davon wird bereits mit WLAN ausgerüstet sein. In beiden steckt ein Steckplatz für den Memory Stick von Sony, womit dieser Speicherkarten-Typ erstmals in einem WindowsCE-PDA verwendet wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Acer n20
Acer n20
Neben dem normalen n20 bietet Acer auch den n20w mit integrierter WLAN-Funktion an. Beide WindowsCE-PDAs besitzen einen Intel-XScale-Prozessor PXA250, der auf eine maximale Taktrate von 400 MHz kommt. Dem stehen ein 32-MByte-Flash-ROM und 64 MByte Arbeitsspeicher zur Seite. Erstmals verwendet Acer einen Steckplatz für den Sony Memory Stick in einem WindowsCE-PDA. Für die Anzeige kommt ein Transflektiv-Touchscreen mit einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten und 16-Bit-Farbtiefe zum Einsatz. Beide Geräte bieten auch die fast schon obligatorische Infrarotschnittstelle.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Als Betriebssystem kommt die aktuelle WindowsCE-Version PocketPC 2002 zum Einsatz, die neben den üblichen PIM-Funktionen zur Termin- und Adressverwaltung, einen E-Mail-Client, eine abgespeckte Version des Internet Explorer, den Windows Media Player sowie die funktionsreduzierten Pocket-Versionen von Word und Excel enthält. Um eine leichte Steuerung des Geräts zu ermöglichen, wurde ein Jog-Dial (Scrollrad) integriert. Die Stromversorgung übernimmt ein austauschbarer Lithium-Polymer-Akku, der rund acht Stunden Dauerbetrieb ohne Display-Beleuchtung ermöglichen soll.

Der n20w enthält darüber hinaus ein WLAN-Modul, um mit dem Gerät etwa über drahtlose Firmennetze arbeiten zu können. Wegen des höheren Stromverbrauchs des WLAN-Moduls wird ein stärkerer Akku verwendet, der ohne WLAN und Display-Beleuchtung 15 Stunden durchhalten soll. Wie lange der Akku bei Nutzung des drahtlosen Netzes hält, gibt Acer nicht an. Der Einbau des WLAN-Moduls macht den n20w dicker und schwerer als den n20. Während der n20 auf ein Gewicht von 180 Gramm kommt und 129 x 79 x 12,9 mm groß ist, wiegt der n20w mit 235 Gramm genau 55 Gramm mehr und ist mit 19,6 mm gut 7 mm dicker als der n20. Das erklärt auch, warum das zusätzliche Erweiterungs-Modul nur mit dem Acer n20 funktioniert, das Compact Flash- oder PCMCIA-Karten des Typs II aufnehmen kann.

Acer will den n20 und n20w im August auf den Markt bringen. Ein Preis für die Geräte steht bislang noch nicht fest. Zum Lieferumfang der beiden WindowsCE-PDAs gehört eine USB-Dockingstation und eine CD mit passender Synchronisations-Software für Windows-Systeme.

Nachtrag vom 30. Oktober 2002:
Mittlerweile gab Acer die Verfügbarkeit beider Geräte bekannt und nannte nun auch die Preise. So soll der n20 Ende Oktober für 599,- Euro erhältlich sein, während der n20w für den November zum Preis von 699,- Euro geplant ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      •  /