Abo
  • Services:

Trillian 0.73 für MSN Messenger überarbeitet

Trillian an neues Protokoll des MSN Messenger angepasst

Mit der Version 0.73 des Instant Messenger Trillian reagieren die Programmierer von Cerulean Studios darauf, dass es Änderungen am Server von des MSN Messenger gibt. Die Trillian-Macher erhielten die Informationen direkt von Microsoft, so dass eine aktualisierte Fassung zum Download bereitgestellt werden konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Als weitere Neuerungen in Trillian 0.73 wurden die Routinen für den Yahoo Messenger überarbeitet, so dass einige berichtete Verbindungsprobleme nun behoben sein sollen. Zudem wurde ein neues sicheres Hotmail-Login implementiert, was die Mail-Abfrage stark beschleunigen soll.

Cerulean Studios bietet Trillian 0.73 ab sofort für die Windows-Plattform kostenlos zum Download an. Dennoch ist Trillian Donation Ware, das heißt, die Programmierer erbitten eine Spende für die Weiterentwicklung der Software. Mittlerweile stehen auch zwei deutschsprachige Versionen von Trillian 0.73 kostenlos zum Download unter www.trillian-messenger.de oder www.trillian-board.de bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 15,49€
  3. 53,99€ statt 69,99€
  4. 46,99€ (Release 19.10.)

Markus 08. Jun 2002

Na. Wenn man im Messenger einen Text markiert und dann die Maustaste loßlässt dann ist...

Markus Clemenz 07. Jun 2002

Auch für Trillian 0.73 wird in Kürze unter http://www.trillian-board.de (German Trillian...

Markus Clemenz 07. Jun 2002

Auch für Trillian 0.73 wird in Kürze unter http://www.trillian-board.de (German Trillian...

Tantalus 07. Jun 2002

Wöre ja auch schlimm, wenn's nix mehr zu lernen gäbe... ;-)

Felix 07. Jun 2002

Wohl eher STRG-C, oder :) scnr felix


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /