Abo
  • Services:

Siemens Business Service vertreibt CRM-System von Update

Fokus auf kleinere und mittelgroße Unternehmen

Siemens Business Services (SBS) Österreich hat jetzt eine VAR-Vereinbarung (Value Added Reseller) mit der Update Software AG aus Wien geschlossen. SBS wird die CRM-Suite marketing.manager von Update über die eigene Vertriebsmannschaft vor allem kleineren und mittelgroßen Unternehmen (KMU) in Österreich und im südosteuropäischen Raum anbieten. Entsprechend der strategischen Neuausrichtung von Update soll mittelfristig der gesamte Vertrieb über qualifizierte Partnerunternehmen abgewickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Erfahrungen von SBS und Update zeigen, dass durch eine engere Partnerschaft jedes der beiden Unternehmen von den Ressourcen und dem Know-how des jeweils anderen profitiert, was durch mehrere gemeinsame Projekte festgestellt werden konnte.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

SBS wird die CRM-Suite von Update außer in Österreich auch in Rumänien, der Slowakei, Kroatien, Bosnien, Herzegowina, Serbien, Slowenien und Bulgarien vertreiben und die Ressourcen für CRM-Consulting, Customizing, Outsourcing und den technischen Support bereitstellen. Dabei setzt SBS auf die neue Version 5.0 des marketing.manager. Diese Version wurde um Module ergänzt, die neben der Nutzung über Windows-Clients nun auch den Zugriff mittels Web-Browser und PDA (Personal Digital Assistant) erlaubt. Darüber hinaus wurde die Mandantenfähigkeit erweitert.

Alle in der CRM-Datenbank enthaltenen Kundeninformationen können nach Mandanten und autorisierten Benutzergruppen getrennt werden. Neben einer übersichtlicheren Verwaltung der Daten und einer größeren Sicherheit wird damit erreicht, dass der marketing.manager nur einmal in einem Unternehmen installiert werden muss und in der Folge von allen - auch räumlich verteilten - Nutzergruppen oder Geschäftsbereichen verwendet werden kann.

Die Version 5.0 bietet zudem eine Erweiterung um branchenspezifische Funktionalitäten. Im speziellen für die Stromversorger (EVUs) sowie die Markenartikel-, Konsumgüter- und Pharma-Branche entwickelten Versionen wird die enge Verknüpfung von Verkaufsaktionen und Marketing-Aktivitäten optimiert sowie durch eine weitere Detaillierung von Datenfeldern die Kundenkontaktverwaltung erleichtert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Florian Hofmann 20. Feb 2003

Meine CRM Software Empfehlung für KMU´s: www.MAXCRM.de


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /