Abo
  • Services:

TV-Verbot für Xbox-Werbespot (Update)

Independent Television Commission geht gegen Werbung vor

Laut einem Bericht des Guardian Unlimited hat die Independent Television Commission in Großbritannien einen Werbespot für Microsofts Xbox-Konsole verboten. Grund für das Verbot seien Beschwerden von insgesamt 136 TV-Zuschauern gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Werbespot kann mit angesehen werden, wie ein Mensch geboren, danach durch ein Fenster geschossen wird und nach einigen Sekunden Flug, in denen er sich zum Greis entwickelt, direkt im Grab landet. Der Spot endet mit dem Werbe-Slogan "Play More!".

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Laut Guardian fühlte sich vom Werbespot unter anderem eine Frau, die ihr Kind bei der Geburt verloren hatte, angegriffen. Auch eine Reihe schwangerer Frauen hätte sich beschwert.

Die Independent Television Commission hat das Recht, Werbespots aus dem britischen Fernsehen zu verbannen. Der Spot kann allerdings weiterhin im Kino und im Internet gezeigt werden.

Nachtrag vom 9. Juli 2002:
Mit ihrem Xbox-Werbespot "Champagne" mag die britische Agentur Bartle Bogle Hegarty zwar in ihrem Heimatland zusammen mit Microsoft Kritik eingesteckt haben. Dafür zählt der recht extreme Werbespot zu denjenigen, die Ende Juni in Cannes mit dem goldenen Löwen ausgezeichnet wurden. Etwas weniger Aufregung aber ebenfalls Gold ernteten Bartle Bogle Hegarty mit ihrem technisch nicht weniger eindrucksvoll umgesetzten Jeans-Werbespot "Odyssey", bei dem ein Pärchen durch Wände rennt, um schließlich über Baumwipfel in die volle (Bewegungs-)Freiheit zu springen. Insgesamt wurden je ein argentinischer, ein kanadischer, ein singapurischer, drei französische, sechs US-amerikanische und acht britische Werbespots verschiedener Agenturen mit Gold ausgezeichnet. Den GrandPrix gewann die US-Agentur Wieden & Kennedy mit ihrem Nike-Spot "Tag".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 54,95€
  3. (-79%) 8,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

irata 11. Jun 2002

Wieso denn das? Weil ich eine andere Meinung vertrete als du? Interessanter Denkansatz...

Nistora 11. Jun 2002

finde es immer wieder lustig, wie Ihr Euch hier immer ankeift.... ... weißt gar nicht, ob...

Nistora 11. Jun 2002

finde es immer wieder lustig, wie Ihr Euch hier immer ankeift.... ... weißt gar nicht, ob...

Cybot 10. Jun 2002

was denn los Walter, das Frauen sich, wenn sie Schwanger sind, ganz anders verhalten und...

Mr.Paranoia 07. Jun 2002

Also wirklich geht es hier darum sich gegenseitig zu beschimpfen oder um meinungen...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /