Abo
  • Services:
Anzeige

Real: Deutscher RealOne Player in den nächsten zwölf Monaten

Linux-Version des RealOne Player vorerst nicht geplant

Mark Hall von Real Networks, als Vice President zuständig für den Bereich "Media Publishing and Programming", hat - nach einer von etwa einer Hand voll Zuhörern besuchten Keynote - auf der Internet World in Berlin gegenüber Golem.de erstmals grob angegeben, ab wann die deutsche Version des RealOne Player sowie entsprechende Inhalte fertig sein werden. Innerhalb der nächsten zwölf Monate soll es soweit sein, derzeit analysiere man noch, welche kostenpflichtigen Audio- und Video-Inhalte für welche Abonnementgebühren in Deutschland auf Interesse stoßen würden.

Anzeige

Zudem sei Real derzeit noch dabei zu überlegen, ob und welche Partner für den Deutschland-Start interessant sind. Real liebäugelt derzeit mit großen Telekommunikationsunternehmen und Providern, die nicht nur die RealOne-Plattform promoten, sondern auch die Abrechnung übernehmen könnten. Es gelte, ein für alle Seiten sinnvolles Partnerschaftsmodell zu finden.

Allgemein erklärte Hall, dass es auf ein ausgewogenes Angebot an kostenpflichtigen und kostenlosen Inhalten ankomme. In den USA zahlen Nutzer derzeit 10 US-Dollar/Monat ("SuperPass", ehemals "GoldPass") für den Zugriff auf kostenpflichtige Streams. Der europäische Streaming-Markt werde jedoch aus amerikanischer Sicht oft unterschätzt, da er auf Grund der kulturellen und sprachlichen Unterschiede wesentlich komplexer sei als der US-Markt. Inhalteanbieter, mit denen man in Deutschland zusammenarbeiten werde, wollte Hall noch nicht nennen. Auf die Frage, ob Real - ähnlich wie bei DVD-Playern mit ihren Regional-Codes - deutschen Nutzern den Zugriff auf internationale Angebote sperren wird, erklärte Hall, dass dies von den Inhalteanbietern und regionalen Beschränkungen wie etwa beim Sport abhängen würde. Man werde jedoch versuchen, Beschränkungen zu vermeiden, sofern dies möglich sei.

Probleme sieht Hall noch in den Bereichen Digital Rights Management (DRM), da hier eine Zusammenarbeit der verschiedenen Systeme fehlen würde. Die Benutzer würden zudem ihre Probleme mit kostenpflichtigen, aber dennoch zeitlich beschränkten Musikdownloads haben. Nachdem Hall deswegen von der Presse als Kritiker der Strategien von Reals Musiklabel-Partnern eingestuft wurde, war es ihm wichtig, gegenüber Golem.de darauf hinzuweisen, dass es seitens Real kein "Herumhacken auf Labels" gäbe. Die Musiklabel seien in einer sehr schweren Situation, da der Markt für digitale Musikdistribution in den nächsten fünf bis zehn Jahren dramatische Veränderungen erfahren werde, tragbare Geschäftsmodelle dafür entworfen werden müssten und der Weg für alle noch undurchsichtig sei. Dennoch wünsche man sich bei Real Networks, dass die Musiklabel mehr tun würden als bisher. Real Networks Technologie wird von BMG, EMI und Warner für die kommerzielle Musikplattform MusicNet genutzt, an der Real auch beteiligt ist, aber laut Hall keinen großen Einfluss hat.

Real: Deutscher RealOne Player in den nächsten zwölf Monaten 

eye home zur Startseite
Uwe 06. Jun 2002

Ich habe die englische Version von Windows XP Pro installiert und demzufolge auch den...

Peter Retep 06. Jun 2002

Naja, hoechst unwahrscheinlich, dass die eigentliche Uebersetzung 12 Monate in Anspruch...

CK (Golem.de) 06. Jun 2002

Ich wollts ja nur gesagt haben. :) Ich setze übrigens zu Hause auch auf Winamp, gefällt...

real? No thanks! 06. Jun 2002

Mag sein, daß der "Basis"player kostenlos ist. Aber: Wer braucht schon nen Realplayer...

CK (Golem.de) 06. Jun 2002

Zur Anmerkung: Der RealOne Player ist in der Basisversion nicht kostenpflichtig, soweit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  2. BWI GmbH, München
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Carmeq GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       

  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Funktioniert nicht

    Kakiss | 21:48

  2. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    madejackson | 21:42

  3. Re: schön die datenblätter zitiert

    logged_in | 21:37

  4. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    Tigtor | 21:31

  5. Re: Authenticator app für gmail 2fa ist nutzlos

    logged_in | 21:26


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel