Abo
  • Services:
Anzeige

Mozilla 1.0 ist da!

Freier Browser zum Download freigegeben

Lang hat es gedauert, genau genommen mehr als vier Jahre, doch nun ist der freie Web-Browser Mozilla in der Version 1.0 veröffentlicht worden. Auch wenn das "stabile" Release noch zahlreiche bekannte Fehler enthält, haben sich die Entwickler entschieden, den von vielen lang ersehnten Schritt zu machen.

Anzeige

Bereits im März 1998 veröffentlichte Netscape den Quellcode einer Alpha-Version des Communicator 5. Im Mai 1998 sollte dann der Code für den Mail-Client folgen.

Kurz zuvor, im April 1998, kündigten die Entwickler eine neue Rendering-Engine unter dem Projektnamen Raptor an, die das Herzstück des neuen Browsers bilden und neben HTML 4.0 auch Cascading Style Sheets 1 (komplett) und partiell CSS 2 sowie DOM, XML 1.0, RDF und ein offenes Java Interface unterstützen sollte. Im Dezember 1998 präsentierte man dann eine erste Aplha-Version der mittlerweile auf den Namen Gecko getauften Rendering-Engine.

Bereits im November 1998 wurde bekannt, dass AOL Netscape übernehmen will, ein Deal, der dann im März 1999 über ein Dreiecksgeschäft mit Sun abgeschlossen wurde.

Der Communicator 5 sollte letztendlich nie erscheinen, ließen die Entwickler doch kaum einen Stein auf dem anderen - ein Grund für die langen und zahlreichen Verzögerungen. Auf der anderen Seite standen Diskussionen über die Netscape Public License (NPL), unter der Quellcode zwar frei verfügbar war, Netscape aber viele Sonderrechte einräumte. Ein Umdenken in diesem Punkt zeigte sich erstmals im Februar 1999.

Mozilla 1.0 ist da! 

eye home zur Startseite
Pyrdakor 18. Jun 2002

Genau ich stimme dir vollkommen zu so ist es und so wird es für alle Zeite sein. Freut...

Kai Lahmann 07. Jun 2002

och nö, dann können wir nicht mehr über dich lachen. und dort lange Zeit als...

Kai Lahmann 07. Jun 2002

also meiner hat nichtmal ein F12 - und selbst wenn, besser gut kopiert, als schlecht...

Kai Lahmann 07. Jun 2002

Komisch nur, dass sich Hersteller, die sich in anderen Bereichen so extrem nicht daran...

Kai Lahmann 07. Jun 2002

DAS, was Opera kann ist das absolute minimum, bei JS bin ich mir nichtmal sicher, ob...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Bermuda Digital Studio, Bochum
  3. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  4. flexis AG, Chemnitz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 564,90€ + 3,99€ Versand
  2. täglich neue Deals
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Warum nur Full HD?

    Subotai | 21:07

  2. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    Lord Gamma | 21:06

  3. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    TodesBrote | 21:05

  4. Re: Klassische Autos - Eine Marktlücke

    whitbread | 21:04

  5. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    nille02 | 20:58


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel