Abo
  • Services:
Anzeige

BSA: Kampagne zur Software-Nachlizenzierung erfolgreich

Softwarelizenzierungen und Anfragen nahmen zu

Nach Abschluss der "Schonfrist"-Kampagne in Berlin hat die Business Software Alliance (BSA) nun die Ergebnisse mitgeteilt. Das Interesse bei Händlern und Endkunden sei ausgesprochen groß gewesen: Es wurden über 2.200 Stück Informationsmaterial geordert, die Zahl der Webhits auf www.bsa.de und www.schonfrist.de stieg auf 610.000 an - ein Plus von 140 Prozent.

Anzeige

Hunderte von Anfragen zu Legalisierung und Nachlizenzierung gingen bei der BSA und ihren Partnern ein - ebenso berichten die Softwarehersteller und Händler über verstärkte Käufe von Softwarelizenzen. Gleichzeitig wurde die BSA über zahlreiche Fälle von Urheberrechtsverletzungen in Berliner Firmen informiert, denen der Interessensverband jetzt nachgehen wird - soweit diese Unternehmen sich nicht für die "Schonfrist" registriert haben.

Seit dem Beginn der "Schonfrist" erhielt die BSA nach eigener Darstellung zunehmend positives Feedback auf die Kampagne, die in dieser Form erstmals in Deutschland stattgefunden hatte. So berichteten Berliner Händler zahlreiche Anfragen nach Nachlizenzierungen, darunter auch von Unternehmen mit bis zu 500 Arbeitsplätzen. Viele Firmen schrieben der BSA und begrüßten, dass die Schonfrist dazu beitrage, Wettbewerbsverzerrungen durch den Einsatz illegaler Software einzudämmen.

Sowohl auf der BSA-Hotline als auch auf der Homepage www.schonfrist.de und www.bsa.de gingen zahlreiche Hinweise auf den illegalen Softwareeinsatz in Berliner Unternehmen ein. In zwölf besonders gravierenden Fällen hat die BSA bereits erste Ermittlungen aufgenommen.

Der Informationsbedarf bei Berliner Unternehmen war enorm: Innerhalb nur eines Monats wurden über 6.000 MB Informationsmaterialien von der BSA Homepage heruntergeladen, darunter auch ein kostenloses Audit Tool, mit dem Unternehmen selbstständig ihren Softwarebestand checken können.

"Die Kampagne war ein voller Erfolg. Sowohl über Registrierung bei der BSA als auch durch normale Softwarekäufe bei Händlern haben sich Berliner Unternehmen um die Lizenzierung ihrer Software bemüht. Es gingen täglich Hinweise auf unlizenzierte Software ein, denen wir nachgehen", berichtete Georg Herrnleben, Regional Manager Central Europe der BSA. "Wir werden Schonfrist-Kampagnen in Zukunft deshalb auch in anderen Regionen in Deutschland unternehmen."

"Wir hoffen zudem, dass Unternehmen das Software-Management nicht als einmalige Aktion verstehen. Ähnlich wie eine Inventur muss sie in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, um Über- oder Unterlizenzierung zu vermeiden", so Herrnleben weiter. Die BSA bietet auch weiterhin Tools und Informationsmaterial zum Softwaremanagement auf ihrer Webseite www.bsa.de oder über die Hotline 08000-111 555 an.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Köln
  2. eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office)
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. FMB-Blickle GmbH, Villingen-Schwenningen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       

  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Und ich habe heute erfahren...

    Faksimile | 19:59

  2. Re: Wehe die abzuspielende Datei ist defekt

    Iomega | 19:59

  3. Re: Was hier oft verwechselt wird!

    SuperZyniker | 19:57

  4. Re: Stark, wenn man die Telco Themen von heute...

    Faksimile | 19:57

  5. Re: Ich glaub, es hackt...

    Der Held vom... | 19:52


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel