• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Voice-over-IP- Telefonieprodukte von Cisco

Lösungen für Konzerne und mittelständische Unternehmen

Cisco erweitert sein VoIP-Portfolio (Voice over Internet Protocol) um neue Voice-Applikationen und Hardware. Unternehmen haben mit den neuen Produkten die Möglichkeit, komplett IP-basierte Netze für Sprache, Daten und Video aufzubauen oder bestehende Netze und Anwendungen mit einzelnen VoIP-Lösungen auszubauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Als neue Software-Lösungen wurden der Cisco Unity Bridge 2.0, die Customer Response Solutions 3.0, IP SoftPhone 1.3 und die CallManager Attendant Console vorgestellt. Zu den neuen Hardware-Produkten zählen zwei ICS 7750 Voice Solution Packages sowie ein neuer Media Convergence Server (MCS) speziell für Unternehmen bis 200 Benutzer.

Inhalt:
  1. Neue Voice-over-IP- Telefonieprodukte von Cisco
  2. Neue Voice-over-IP- Telefonieprodukte von Cisco

Cisco Unity Bridge 2.0 ist Bestandteil der Voice- und Unified-Messaging-Lösung Cisco Unity 3.1. Die neue Version ermöglicht den Zugriff und die Verwaltung von Voice- und E-Mail-Nachrichten über ein beliebiges Endgerät. Unity 3.1 bedient bis zu 7.500 Unified-Messaging-Anwender je Unity Server und bis zu 250.000 Anwender in vernetzten Unity-Umgebungen. Die Software bietet die Integration erweiterter Messaging-Funktionen und Interoperabilität mit herkömmlichen Voice-Mail-Systemen. Der Zugang von einem PC auf Voice-Mails erfolgt über das integrierte Browser-basierte Visual Messaging Interface, unabhängig von der eingesetzten Groupware.

Die CRS 3.0 (Customer Response Solutions) übernehmen selbstständig die Interaktion mit den Benutzern und automatisieren so die Bearbeitung von Anrufen. Die Version 3.0 der CRS besteht aus Cisco Integrated Contact Distribution (IP-ICD 3.0) für den Aufbau von ACD-Funktionen in Unternehmen, Cisco IP Interactive Voice Response (IP-IVR 3.0) sowie IP Queue Manager (IP-QM 3.0). Mit dieser Lösung steigern Unternehmen die Produktivität ihrer Mitarbeiter und können den Einsatz von Call-Center-Agenten leichter organisieren und steuern.

Mit dem Cisco IP SoftPhone 1.3 wird ein Laptop oder Desktop-PC zu einem Telefon. Mit der Version 1.3 behält ein Telefon bei jeder Verbindung mit dem Unternehmensnetz über ein VPN (Virtual Private Network) oder über das Internet eine Durchwahl, so dass ein Benutzer jederzeit unter einer Nummer erreichbar ist. Das SoftPhone eignet sich für den Einsatz in reinen IP-Telefon-Netzen sowie in Verbindung mit herkömmlichen TK-Anlagen, die über Cisco Router an das IP-Telefonnetz angeschlossen sind. Die neue Version unterstützt verschiedene Sound-Karten, besitzt einen Dynamic Jitter Buffer und weist eine verbesserte grafische Benutzeroberfläche auf. Die CallManager Attendant Console ist eine Browser-basierende Vermittlungsstelle und bietet schnelle Suchfunktionen für Rufnummern sowie die Möglichkeit, den Zustand jeder einzelnen Telefonleitung zu beobachten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neue Voice-over-IP- Telefonieprodukte von Cisco 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /