• IT-Karriere:
  • Services:

Office-Paket Quickoffice 6.0 für PalmOS erhältlich

Unterstützung von Speicherkarten und hochauflösenden Displays

Das PalmOS-Software-Haus Cutting Edge bietet ab sofort die Version 6.0 des Office-Pakets Quickoffice an. Die neue Version lagert nun auch Dokumente auf Speicherkarten aus und kann auch bequem auf diese zugreifen. Zu dem Office-Paket gehört eine Textverarbeitung und eine Tabellenkalkulation.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Quickoffice 6.0 lernt das Office-Paket den reibungslosen Umgang mit auf Speicherkarten ausgelagerten Dokumenten. Um den wertvollen RAM-Speicher eines PalmOS-PDAs zu schonen, lassen sich alle Quickoffice-Dokumente auf einer Speicherkarte wie SD-Card oder Memory Stick auslagern. Außerdem unterstützt das Office-Paket nun auch die hohe Auflösung des Sony Clié PEG-NR70V.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Das Office-Paket kennt mit ZoomView eine neue Möglichkeit, Dokumente gezielt zu vergrößern oder zu verkleinern. Dabei wird nicht die Schriftgröße verändert, sondern die Software zoomt direkt die Dokumente rauf oder runter. Mit dem stark überarbeiteten Quickoffice-Desktop werden die Word- oder Excel-Dateien auf dem PC in das Palm-Format konvertiert und über Hotsync auf den PalmOS-PDA übertragen. Die Bearbeitung auf dem PDA übernimmt Quickword für Texte und Quicksheet für Tabellen. Für Quickword steht nun außerdem ein verbesserter Font Convertor bereit, der Windows-TrueType-Fonts in ein passendes Palm-Format wandelt, so dass man alle erdenklichen Fonts auf seinen PalmOS-PDA bringen kann.

Das englischsprachige Quickoffice 6.0 für PalmOS kann ab sofort zum Preis von 39,95 US-Dollar beim Hersteller, über PalmGear oder Handango bestellt werden. Ein Update von der Vorversion wird von Cutting Edge für 19,95 US-Dollar angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. 36,99€
  3. (-91%) 2,20€

Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
    Schule
    Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

    WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
    Ein IMHO von Gerd Mischler

    1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
    2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
    3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

      •  /