Abo
  • Services:

Internet World Germany leidet unter Besucherschwund

Nur 7.500 Fachbesucher am ersten von drei Messetagen

Gut 7.500 Fachbesucher zählten die parallel in Berlin stattfindenden Fachmessen Internet World Germany, ISPCON/ASPCON, Streaming Media, Mobile World und Call Center Trends am ersten Tag, ein drastischer Besucherrückgang gegenüber dem Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

"Erfahrungsgemäß rechnen wir am zweiten Messetag mit einer Zunahme der Besucherzahlen von ca. 20 Prozent", so Michaela Voltenauer, Geschäftsführerin des Veranstalters ComMunic. Aber auch dann werden die Besucherzahlen der dreitägigen Veranstaltung deutlich hinter den 74.000 Besuchern des Vorjahres zurückliegen. Am ersten Messetag herrschte kaum Andrang an den Ständen und manche Aussteller wurden von Messebesuchern ganz ignoriert.

Stellenmarkt
  1. e-das GmbH, Winterbach
  2. KW-Commerce GmbH, Berlin

Dennoch ziehen die Veranstalter ein positives Fazit, denn das Geschäftsklima auf den Fachmessen sei eindeutig positiv: Mehr als die Hälfte von 102 befragten Unternehmen gaben bereits nach dem ersten Messetag an, mit ihrer Teilnahme sehr zufrieden zu sein. Eine außerordentlich positive Zwischenbilanz zogen 20 Prozent der Aussteller.

Die Hälfte aller Fachbesucher kam wegen der gebündelten Messen und informierte sich auf mindestens zwei Veranstaltungen über neue Produkte und Dienstleistungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. bei Alternate bestellen

yogi 06. Jun 2002

... ist doch klar, weil es u.a. nicht mehr kostenlos ist. Der Geldbeutel, ob nun...

yogi 06. Jun 2002

muss bestimmt depremierend für den Redner gewesen sein. Aber ich möchte mich meinen...

cmi 05. Jun 2002

das blöde an der iw ist das übliche messethema. nur blabla und heiße luft. an jedem stand...

MuchART Holger... 05. Jun 2002

Bin ganz Deiner Meinung, das kostenlose Abgreifen von diesem und jennen sowie der...

Volker 05. Jun 2002

Nanana, so ist es ja auch wieder nicht ... Die Messeführung kassiert ja fleißig bei den...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /