Abo
  • Services:

Philips stellt Handy-Chips für bessere Klingeltöne vor

Basisband-Chips für mobile Multimedia-Anwendungen

Philips hat das erste Produkt seiner Basisband-Chip-Controller-Familie vorgestellt, die für die Verwendung in GSM, GPRS, EDGE und 3G-Handys vorgesehen ist. Diese hoch integrierte Produktfamilie ist die erste Vierfachband-Produktreihe (850/900/1800/1900), die auf einer ARM9-CPU und einem Adelante Saturn16 bit-DSP basiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese neue Basisband-Chip-Familie ist Class12-EGPRS-fähig. Das bedeutet, dass die EDGE-Modulation auf die Paketumgebung von GPRS aufgesetzt ist. Auf Grund des Systemintegrationsniveaus können mit dieser Produktfamilie hoch entwickelte Applikationen betrieben werden, einschließlich Multimedia-Messaging-Dienste, MP3 und Melodieerstellung. All dies ist direkt auf dem Basisbandprozessor möglich, ohne dass externe Schaltungen erforderlich sind. Außerdem können die Mobiltelefonhersteller mit dieser Produktfamilie verbesserte Mobiltelefon-Terminals mit verwendbaren Datenraten von bis zu 300 kbit/s entwickeln.

Stellenmarkt
  1. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

"Multimediafunktionen gewinnen auf dem Mobiltelefonmarkt zunehmend an Gewicht. Durch das Hinzufügen dieser Basisband-Familie zu dem Gesamtportfolio für Mobiltelefone bietet Philips seinen Kunden einen Kern-Controller für die dritte Generation an Mobilfunkprodukten mit Mehrfachmodi", erläuterte Armand Guerin, Baseband Marketing Manager bei Philips Semiconductors. "Dank der Unterstützung von EDGE bietet unsere neue Basisband-Chip-Familie die Echtzeit-Leistung und die Verarbeitungskapazitäten, die erforderlich sind, um das Erlebnis des Endanwenders zu verbessern und den Fortschritt der Applikationen der nächsten Generation voranzutreiben."

Das erste Produkt der neuen Basisband-Familie, der PCF5213, unterstützt die Melodieerstellung durch einen implementierten FM-Synthesizer und bietet die automatische Übersetzung von Sprache zu Daten, TeleTYpe (TTY), die für schwerhörige Menschen entwickelt wurde.

Neben ortsbasierten Diensten, die von Enhanced Observed Time Difference (EOTD) unterstützt werden und die US-spezifischen Anforderungen nach E911 erfüllen, bietet der PCF5213 außerdem High Speed Circuit Switched Data (HSCSD). Des Weiteren bietet er eine umfangreiche Mischsignal-Fähigkeit zum Anschluss an RF-Transceiver-ICs und an akustische Bauteile sowie I/O. Zusätzlich verfügt das Basisband über einen Peripheriesatz (USB, MMC, FCI, Highspeed-UART) für eine verbesserte Anschlussfähigkeit.

Die ersten Muster des PCF5213, die vollständige digitale und analoge Verarbeitungsfähigkeiten in einem einzigen Gehäuse bieten, sind ab Mitte 2002 verfügbar. Die Großserienproduktion in einem LFPBGA-Gehäuse (12 x 12 x 1,8 mm, 0,5 Pitch, 228 Pins) ist für Mitte 2003 geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-15%) 23,79€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /