Philips stellt Handy-Chips für bessere Klingeltöne vor

Basisband-Chips für mobile Multimedia-Anwendungen

Philips hat das erste Produkt seiner Basisband-Chip-Controller-Familie vorgestellt, die für die Verwendung in GSM, GPRS, EDGE und 3G-Handys vorgesehen ist. Diese hoch integrierte Produktfamilie ist die erste Vierfachband-Produktreihe (850/900/1800/1900), die auf einer ARM9-CPU und einem Adelante Saturn16 bit-DSP basiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese neue Basisband-Chip-Familie ist Class12-EGPRS-fähig. Das bedeutet, dass die EDGE-Modulation auf die Paketumgebung von GPRS aufgesetzt ist. Auf Grund des Systemintegrationsniveaus können mit dieser Produktfamilie hoch entwickelte Applikationen betrieben werden, einschließlich Multimedia-Messaging-Dienste, MP3 und Melodieerstellung. All dies ist direkt auf dem Basisbandprozessor möglich, ohne dass externe Schaltungen erforderlich sind. Außerdem können die Mobiltelefonhersteller mit dieser Produktfamilie verbesserte Mobiltelefon-Terminals mit verwendbaren Datenraten von bis zu 300 kbit/s entwickeln.

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
Detailsuche

"Multimediafunktionen gewinnen auf dem Mobiltelefonmarkt zunehmend an Gewicht. Durch das Hinzufügen dieser Basisband-Familie zu dem Gesamtportfolio für Mobiltelefone bietet Philips seinen Kunden einen Kern-Controller für die dritte Generation an Mobilfunkprodukten mit Mehrfachmodi", erläuterte Armand Guerin, Baseband Marketing Manager bei Philips Semiconductors. "Dank der Unterstützung von EDGE bietet unsere neue Basisband-Chip-Familie die Echtzeit-Leistung und die Verarbeitungskapazitäten, die erforderlich sind, um das Erlebnis des Endanwenders zu verbessern und den Fortschritt der Applikationen der nächsten Generation voranzutreiben."

Das erste Produkt der neuen Basisband-Familie, der PCF5213, unterstützt die Melodieerstellung durch einen implementierten FM-Synthesizer und bietet die automatische Übersetzung von Sprache zu Daten, TeleTYpe (TTY), die für schwerhörige Menschen entwickelt wurde.

Neben ortsbasierten Diensten, die von Enhanced Observed Time Difference (EOTD) unterstützt werden und die US-spezifischen Anforderungen nach E911 erfüllen, bietet der PCF5213 außerdem High Speed Circuit Switched Data (HSCSD). Des Weiteren bietet er eine umfangreiche Mischsignal-Fähigkeit zum Anschluss an RF-Transceiver-ICs und an akustische Bauteile sowie I/O. Zusätzlich verfügt das Basisband über einen Peripheriesatz (USB, MMC, FCI, Highspeed-UART) für eine verbesserte Anschlussfähigkeit.

Die ersten Muster des PCF5213, die vollständige digitale und analoge Verarbeitungsfähigkeiten in einem einzigen Gehäuse bieten, sind ab Mitte 2002 verfügbar. Die Großserienproduktion in einem LFPBGA-Gehäuse (12 x 12 x 1,8 mm, 0,5 Pitch, 228 Pins) ist für Mitte 2003 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /