Abo
  • Services:

Sun ONE Portal Server 6 für Portalanwendungen vorgestellt

Flexibilität bei der Implementierung durch J2EE-Application-Server-Unterstützung

Sun hat den Sun ONE Portal Server 6 vorgestellt, mit dem Unternehmensportale verwaltet werden können. Ein wesentliches neues Feature des Portal Server 6 ist der integrierte Identity Management Server, der zentral über eine einzige Management-Konsole verwaltet wird und sämtlichen Anwendungen in einem Unternehmensportal zur Verfügung steht.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu konventionellen Portal-Server-Lösungen anderer Hersteller, bei denen das Identity Management in einer "Black Box" (Directory Server) fest mit der jeweiligen Applikation verdrahtet ist, soll der Sun ONE Portal Server 6 maximale Sicherheit für das gesamte Unternehmens-Portal gewährleisten.

Stellenmarkt
  1. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Parallel zu der Einführung des Portal Server 6 hat Sun eine Produkt-Roadmap vorgestellt, um künftig die drei wichtigen Java 2 Platform Enterprise Edition (J2EE) Application Server BEA WebLogic, IBM Websphere und Sun ONE zu unterstützen.

Neben seiner Referenz-Plattform, der Betriebsumgebung Solaris, lässt sich der Sun ONE Portal Server 6 auch auf den Betriebssystemen Linux und Windows 2000 einsetzen. Ziel dieser Initiative von Sun ist es, Unternehmen einen hohen Investitionsschutz für bereits installierte Applikationsserver und große Flexibilität bei der Wahl der Betriebssysteme zu gewährleisten.

Sun hat zudem Entwicklungs-Tools und Support-Lösungen für Partner angekündigt, mit denen die Anwender-Portale für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner effiziener erstellt werden können.

"Dass wir das Identity Management als wichtigstes Leistungsmerkmal des Sun ONE Portal Server anbieten, entspricht den Anforderungen unserer Kunden an sichere, skalierbare und flexible Portale", erläuterte Stuart Wells, Senior Vice President, Sun ONE Middleware Products bei Sun Microsystems. "Der Einsatz des Sun ONE Portal Server bewirkt einen deutlichen Return-on-Investment (ROI), er ermöglicht aber auch einen zukunftssicheren Schritt hin zur Bereitstellung von Services-on-Demand."

Mit einem auf der Java-Technologie basierten Sun ONE Portal können die Anwender ihre Applikationen, Web-Services und Portale einfach auf andere Standard-basierte Hersteller-Plattformen verlagern.

Der Sun ONE Portal Server dient als Fundament einer zentralen Verwaltung von Policies, Anwendern und einzelnen Sign-On-Anwendungen. Portal-Implementierungen ohne Identity Management führen oft zu redundanten Informationen über die Identität der Anwender sowie zu eingeschränkten Policy- und einzelnen Sign-On-Fähigkeiten. Da der Sun ONE Portal Server alle Informationen zur Identität eines Anwenders und sämtliche Funktions- und Zugangs-Privilegien der Portal-Anwender verwaltet, müssen die Administratoren die Identitäts-Informationen für mehrere Portal-Umsetzungen, Applikationen und Initiativen nur einmal verwalten.

Der Sun ONE Portal Server 6 ist ab August 2002 erhältlich. Der Support für die drei J2EE Application Server ist für Ende 2002 geplant, die Unterstützung von Windows und Linux ab der ersten Jahreshälfte 2003. Die Preise teilte Sun noch nicht mit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /