Abo
  • Services:

CancerChip - GeneScan liefert Biochip für die Krebsforschung

Zur Erkennung und Klassifizierung von Krankheitsmustern

Die GeneScan Europe AG hat mit dem "CancerChip" ihren zweiten spezialisierten Biochip der "ConceptArray human"-Serie angekündigt. In der biomedizinischen Grundlagenforschung soll der vorkonfigurierte DNA-Chip den Vergleich von Genaktivitätsprofilen von Tumorzellen mit normalen menschlichen Zellen und Geweben ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der CancerChip trägt 638 ausgewählte Gensonden, die für die Krebsforschung relevant sind. Darunter befinden sich insbesondere Gensonden für Onkogene, Tumorsuppressorgene und für Genprodukte, die an der Metastasierung, der tumorinduzierten Ausbildung von Blutgefäßen (Angiogenese), der Zellzyklus-Kontrolle, Signalweiterleitung, DNA-Reparatur oder dem programmierten Zelltod (Apoptose) beteiligt sind.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ludwigsburg
  2. VPV Versicherungen, Stuttgart

Biochips sollen bei der Erkennung und Klassifizierung von Krankheitsmustern helfen sowie molekulare Tumor-Marker und potenzielle Zielstrukturen von Arzneimitteln identifizieren. Krebs ist ein laut GeneScan Europe extrem differenziertes, multifaktorielles Krankheitsbild mit komplexen Genaktivitätsmustern, die mit bestimmten Krebsstadien (Initiation, Promotion, Progression) oder mit bestimmten Krebstypen assoziiert sind. Für "hochkomplexe differenzielle Genexpressionsstudien" soll der CancerChip deshalb ein wertvolles Analysewerkzeug sein, um die molekularen Mechanismen der Tumorentstehung, des Tumorwachstums und der Krebserkrankung besser zu verstehen und aus diesem Wissen Ansatzpunkte für die Krebstherapie zu gewinnen.

Ein weiteres Produkt der "ConceptArray human Serie" ist mit dem ToxChip für den Bereich Toxikologie bereits auf dem Markt. Das GeneScan-Konzept der "themenspezifischen Anwendungschips" für Genexpressionsanalysen im Humanbereich wendet sich an Kunden aus der Wissenschaft und der forschenden Industrie, denen der Hersteller hochqualitative praxisrelevante Biochips für die spezifischen Forschungs- und Anwendungsbereiche zur Verfügung stellen will.

Alle Chips der ConceptArray-human-Serie enthalten als Informationsträger Oligonukleotide, die für Spezifität und Sensitivität und die spezielle Verwendung auf der Biochip-Analyseplattform optimiert worden sind. Durchgängig tragen die Biochips dieser Serie integrierte positive und negative Kontrollen sowie die Sonden des ArrayFit-Systems zur Datennormalisierung bei Zweifarb-Genexpressionsanalysen, so GeneScan Europe.

Jeweils zwei der themenspezifischen Microarrays sind im Paket zusammen mit Reagenzien, Anwendungsprotokollen und Konfigurationsdaten erhältlich. Eine Auftragsanalyse erfolgt auf kundenspezifischen oder standardisierten Biochips mit anschließender interaktiver Datenauswertung per DataBridge. GeneScan Europe schätzt, dass etwa 20 bis 40 Prozent aller verwendeten Microarrays in der Krebsforschung eingesetzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. ab 99,98€

Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /