Studie: Outsourcing ist kein Allheilmittel

Unternehmen durch Aufwand für Outsourcing nicht unterschätzen

Während Outsourcing weltweit an Popularität zunimmt, zeigt nun eine neue Studie, dass Outsourcing die Leistung eines Unternehmen nur in wenigen Fällen steigern kann. In der Studie wurden 176 weltweit operierende Halbleiterunternehmen befragt. Als Ergebnis konnten die Forscher Charakteristika identifizieren, mit denen sich voraussagen lassen soll, ob Unternehmen ihre Performance durch das Outsourcing der Herstellung von Computer-Chips verbessern können.

Artikel veröffentlicht am ,

"In der Wirtschaftpresse liest man oft Aussagen von Personen, die einen 'One Size fits All'-Ansatz für Outsourcing proklamieren. Viele Artikel beschreiben Outsourcing als Allheilmittel für die hohen Fixkosten und Komplexität in der heutigen Geschäftswelt. Wie auch immer, dieser Ansatz ist irreführend", so Michael Leiblein, Assistant Professor für Management und Human Resources am Fisher College of Business der Ohio State University, der die Studie zusammen mit Jeffrey Reuer, Associate Professor an der Ohio State und Frederic Dalsace von der französischen Business School INSEAD durchführte.

Stellenmarkt
  1. Product Manager E-Commerce (w/m/d)
    Reservix GmbH, Frankfurt am Main
  2. Geschäftsführer (m/w/d) - Software / SaaS-Lösung - Karriereschritt Gesamtverantwortung
    tetris Unternehmensberater GbR, Dortmund
Detailsuche

Die Studie soll in einer der nächsten Ausgaben des "Strategic Management Journal" vorgestellt werden.

Als wichtige Faktoren für eine Entscheidung zum Thema Outsourcing sieht Leiblein genaue Kenntnis des Endproduktes und des Produktionsprozesses, die Verlässlichkeit des Lieferanten und wie die Engineering- und Produktions-Systeme der Unternehmen zusammenpassen. Vor allem bei unsicheren Absatzprognosen sollten Unternehmen vorsichtig in Bezug auf Outsourcing sein, da in der Regel umfangreiche spezifische Investitionen seitens des outsourcenden Unternehmens nötig seien.

Der Studie zufolge leidet die Performance der Chips von Halbleiterherstellern, die ihre Chipproduktion fremdvergeben - unabhängig von geographischen Regionen.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch wenn sich die Studie auf die Halbleiterindustrie konzentriert, lassen sich die allgemeinen Ergebnisse auch auf andere technologienahe Industrie übertragen, so Leiblein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wolfgang Pfuhl 24. Sep 2004

Hi, jeder IT Chef konnte und kann (hoffentlich) sagen, was sein Betrieb in Summe kostet...

zille 01. Nov 2002

Mit dem Outsourcing verhält es sich genauso wie mit vielen anderen unternehmerisch...

Ron Sommer 06. Jun 2002

Klar, bei solchen -ich sag es mal laienhaft- "stark schematisierten" Aufgaben kann das...

Barney 05. Jun 2002

Die Grundidee ist einfach. Je größer ein Unternehmen ist je besser kann es Grö...

Ron Sommer 05. Jun 2002

Stimmt, auch ein sehr guter Punkt gegen den Team-Mythos! Es ist schon absurd, wie sich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /