• IT-Karriere:
  • Services:

Umsätze mit Silizium-Wafern stark rückläufig

Dataquest: Minus 31 Prozent bei Silizium-Wafern in 2001

Mit dem weltweiten Abschwung im Halbleiterbereich sind 2001 auch die Umsätze mit Silizium-Wafern im Jahr 2001 eingebrochen. Die Umsätze in diesem Bereich lagen laut Gartner Dataquest bei 5,4 Milliarden US-Dollar, ein Minus von 31 Prozent gegenüber 2000.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit 1985 sei es zu keinem derartigen Einbruch bei Silizium-Wafern gekommen, kommentiert Takashi Ogawa, Principal Analyst bei Gartner Dataquests Semiconductor Manufacturing Research Group.

Stellenmarkt
  1. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching
  2. W3L AG, Dortmund

Neue Impulse erfuhr der Markt vor allem durch die Einführung von 300-mm-Wafern, die sich vor allem in den Zahlen einzelner Hersteller niederschlägt. Vor allem die Nummer eins im Markt, Shin-Etsu Handotai, konnte mit 300-mm-Wafern zulegen und verlor nur 19,4 Prozent der Umsätze. Wacker Siltronic auf Platz zwei und Sumitomo Metal Industries auf drei verzeichneten einen Umsatzrückgang von knapp 30 Prozent. Bei MEMC Electronic Materials gingen die Umsätze um gut 38 Prozent, bei Mitsubishi Materials Silicon sogar um 40 Prozent zurück.

Ogawa erwartet für 2002 einen leichten Anstieg bei 300-mm-Wafern, für 2003 sagt er einen deutlichen Zuwachs voraus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. (-70%) 2,99€
  3. (-14%) 42,99€
  4. (-40%) 5,99€

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /