Abo
  • Services:
Anzeige

Infineon kündigt 64-Bit-Kommunikationsprozessor an

EasyPort als Plattform für Breitband-Daten- und -Sprach/Daten-Systeme

Infineon Technologies stellt auf der Supercomm seine neue Breitband-Kommunikationsprozessorfamilie EasyPort vor. Dank eines leistungsfähigen 64-Bit-CPU-Core-Subsystem und umfangreicher Paket- und ATM-Zellen-Verarbeitungsfunktionalität soll EasyPort die Rechenleistung und Flexibilität liefern, die Integrated-Access-Devices (IAD) für Sprach/Datensysteme, kleinere und mittlere Enterprise-Gateways, Access-Router und Voice-over-IP-(VoIP-)Router erforderlich sind.

Anzeige

Infineons EasyPort-ICs sind die industrieweit ersten Netzwerk-Terminal-Controller, die auf dem MIPS64-5Kc-Prozessorkern basieren. Die Controller bieten Systemherstellern eine flexible Plattform für die Implementierung von Breitband-Anschluss-Systemen, von Access-Router-Applikationen bis hin zu Multifunktions-Produkten, die auf ATM und IP basieren.

"Mit der Aufnahme von EasyPort in unser Portfolio bietet Infineon nun ein vollständiges IC-Lösungspaket für den drahtgebundenen Breitbandzugangsmarkt, vom Teilnehmeranschluss bis zum Vermittlungssystem", so Christian Wolff, Vice President des Geschäftsbereichs Drahtgebundene Kommunikation und General Manager der Access Business Unit von Infineon. "Mit EasyPort und unseren fortschrittlichen Breitbandzugangs- und integrierten Sprach/Daten-Chipsätzen können Systemanbieter Plattformen mit schnellerem Internet-Zugang, integriertem High-Speed-Media-Streaming und mehrkanaligen Sprachdiensten über einen einzigen Uplink anbieten. EasyPort verfügt zudem über die Verarbeitungsleistung und Architektur zur Unterstützung von Sprachdiensten, welche die heute fortschrittlichsten Funktionen integriert haben. Dazu gehören sowohl Firewalls und Virtual-Private-Networks (VPN) als auch zukünftige Applikationen und neue Connectivity-Optionen wie Wireless-LANs und Bluetooth."

Die EasyPort-Kommunikationsprozessorfamilie unterstützt mehrere Uplinks und erlaubt den Zugang zu einer umfangreichen Palette an Breitbandtechnologien, wie traditionellen T1/E1-Framern, standardisierten DSL-Transceivern (ADSL, SHDSL und VDSL) sowie Infineons High-Speed-10BaseS-Ethernet-over-VDSL-Technologie. Eingesetzt in Verbindung mit Vinetic, Infineons Voice-over-Packet/ Voice-over-Cell-Lösung, unterstützt die Plattform vollständige und hoch skalierbare Sprachsysteme mit bis zu 32 Sprachkanälen.

Die ersten vier EasyPort-ICs sind der EasyPort-100/-200-Datenprozessor und EasyPort-V100/-V200-Sprach/Datenprozessor. Zu den gemeinsamen Architekturmerkmalen aller Versionen gehören das Embedded-Prozessorsubsystem, ATM-Zellen-Verarbeitung mit umfangreichen QoS-Merkmalen und ein Paketverarbeitungssubsystem, das einen Ethernet-MAC sowie Controller für HDLC, USB, dediziertem DMA und AAL5 enthält. Zu den Funktionsmerkmalen der integrierten Sprach/Datenplattform gehören ein AAL2-Controller, eine synchrone serielle Schnittstelle für die Steuerung von begleitenden SLIC-Bauelementen und bis zu 32 HDLC-Beschleuniger. Die 200-MHz-Version verfügt über einen zweiten pin-programmierbaren Ethernet/MII-Port.

Infineon bietet für die EasyPort-Familie sowohl CAMPOS, eine auf embedded Linux basierende Systemsoftware, als auch eine Firmware, die speziell entwickelt wurde, an. Damit soll die Haupt-CPU von Datenverbindungs- und Sprachverarbeitungsfunktionen entlastet werden. Dedizierte Applikationsprozessoren auf dem Chip unterstützen Infineons xDSL-Chipsätze, Vinetic-Sprachprozessoren, SLICs und T1/E1-Framer, um Broadband-Loop-Emulation-Services zur Verfügung zu stellen. Infineon bietet auch Applikationsunterstützung für zusätzliche Signalisierungsprotokolle, die nach und nach erhältlich sein sollen. Anwender von EasyPort können die Open-Source-Linux-Software ablaufen lassen und dabei eine umfassende API für den Zugriff auf die I/O-Features verwenden.

Entwicklungsmuster der ersten vier Mitglieder der EasyPort-Familie sind ab diesem Quartal erhältlich, die Volumenproduktion ist für das vierte Quartal 2002 geplant. Die vollständige Firmware, Evaluation-Support und Referenzdesigns sollen gleichzeitig verfügbar sein. Alle Mitglieder der EasyPort-Familie werden in einem 416-Pin-PBGA-Gehäuse geliefert. Die Preise reichen von 20,- US-Dollar bis zu 34,- US-Dollar bei Abnahme von 10.000 Stück.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    ckerazor | 16:49

  2. Re: Braucht die Welt nicht...

    backslash | 16:45

  3. Re: Kurz: kann ein Pad nicht ersetzen

    Trollversteher | 16:40

  4. Re: Warum ein Reihenvierzylinder?

    Azzuro | 16:36

  5. Re: Offline/mods

    plastikschaufel | 16:36


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel