Abo
  • Services:

Symantec startet neues Softwarelizenzprogramm

Mehr Flexibilität beim Kauf von Unternehmenssoftware

Symantec hat jetzt ein neues Softwarelizenzprogramm vorgestellt, das in zwei Varianten - Value und Elite Program - konsistente Produktangebote, Preisnachlässe und technischen Support für sämtliche Symantec-Softwarelösungen für Unternehmen bündeln soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Symantec Value Program ist in erster Linie auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen zugeschnitten, die keine Auslandsniederlassungen haben. Es läuft auf Zertifikatsbasis und bietet Unternehmen bereits ab dem Erwerb einer Serverlizenz oder von zehn Desktop-Lizenzen Vergünstigungen an. Außerdem erlaubt es eine "Mix-and-Match"-Bestellung verschiedener Produkte aus einer Produktfamilie, um schneller von einem günstigeren Preis profitieren zu können. Unternehmen können mit nur einer Bestellung komfortabel ein Software Media Pack und die benötigte Anzahl an Lizenzen ordern.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Bielefeld

Das Symantec Elite Program ist für größere Unternehmen gedacht, die durch dieses Vertragsprogramm ihre weltweiten Bestellungen bündeln können. Der Kunde profitiert dann von einer entsprechend günstigeren Preisstaffelung, die sich nach dem gesamten Bestellvolumen richtet.

Dabei bietet das Elite Program den Unternehmen zwei Alternativen. Bei der Commit-Variante gibt das Unternehmen eine vorangehende Bestellung über den gesamten Bestellwert des Vertrages für die kommenden zwei Jahre ab und profitiert auf diese Weise von den Preisnachlässen. Die Forecast-Variante bietet Unternehmen den Vorteil, dass bei Vertragsbeginn nur Produkte im Wert von 25 Prozent des gesamten Bestellwertes des Zweijahresvertrages erworben werden und so die Ausgaben bei Vertragsabschluss für das Unternehmen gering gehalten werden.

Sowohl beim Value als auch beim Elite Program kauft der Kunde die Lizenzen, sie sind also uneingeschränkt gültig. In Ergänzung zu den beiden Lizenzprogrammen können Kunden bei Symantec das Gold Maintenance Programm erwerben. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Upgrade Insurance und Support-Programm, das für die abgeschlossene Dauer die Lieferung von Produkt Upgrades und Content Updates, wie zum Beispiel neue Virendefinitionen, sowie Gold Support enthält.

Gold Maintenance soll sicherstellen, dass Kunden immer die aktuellen Softwareversionen und den von ihnen benötigten technischen Support verfügbar haben. Kunden mit Gold Maintenance haben außerdem die Möglichkeit, ihren Support auf Platinum oder Premium Platinum Level zu erhöhen, um von der 24-Stunden-Erreichbarkeit, dem Symantec-Sicherheitsalarm oder der umfangreichen technischen Kundenbetreuung zu profitieren.

Die neuen Symantec-Lizenzprogramme sind ab sofort über die Fachhändler erhältlich. Sie ersetzen die bisherigen Programme Global License Program und Symantec Volume Licensing Program. Bestehende Global License Programs und Symantec-Volume-Licensing-Verträge behalten gemäß ihrer Vereinbarungen ihre Gültigkeit. Die Lizenzen im Rahmen des Value Programs können über alle Symantec-Vertragspartner bezogen werden, die Lizenzen des Elite Programs werden nur über hierfür speziell autorisierte Symantec-Partner vertrieben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,49€
  2. 31,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /