Transmeta gewinnt Hewlett-Packard als Kunden

Crusoe-Prozessor TM5800 im Compaq Evo Tablett-PC

Bisher war der US-Prozessorhersteller Transmeta in Japan erfolgreicher als im eigenen Land, mit Compaq/Hewlett-Packard im Rücken soll sich dies nun ändern. Der Hersteller wird in seinem "Compaq Evo Tablet PC" Transmetas Crusoe-Prozessor TM5800 mit 1 GHz Taktfrequenz nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Compaq Evo Tablett-PC - Transmeta landet bei Hewlett-Packard
Compaq Evo Tablett-PC - Transmeta landet bei Hewlett-Packard

Das laut Hewlett-Packard (HP) "ultramobile" Compaq Evo Tablett-PC richtet sich primär an Geschäftskunden und soll in etwa die Größe eines kleinen Stapels Din-A4-Papier haben, nur wenig wiegen, dem Nutzer das direkte Schreiben und Malen auf dem Bildschirm erlauben, Texterkennung bieten, das Lesen von digitalen Dokumenten erleichtern und unter einer speziellen Windows-XP-Version laufen. Dank des Crusoe-Prozessors soll das System dabei sehr stromsparend und leise arbeiten. Wie lange die mobile Nutzungsdauer ist und welche Hardwareausstattung das Gerät sonst noch bietet, verriet Hewlett-Packard noch nicht.

Transmeta und Hewlett-Packard entwickeln und testen den Evo Tablett-PC gemeinsam und haben gemeinsame Marketing-Aktivitäten angekündigt. HP will das Gerät später im Jahr während der Einführung von Microsofts "Windows XP Tablet PC Edition" im Detail vorstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /