Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Britney's Dance Beat - Tanz mit Britney Spears

Geschicklichkeitsspiel für den Game Boy Advance

Als bekannt wurde, dass sich THQ die Lizenz gesichert hat, um Computer- und Videospiele rund um die Teenie-Pop-Queen Britney Spears zu entwickeln, hielt sich die Begeisterung unter den Spiele-Anhängern in sehr engen Grenzen, schließlich lässt die Qualität derartiger Lizenz-Spiele meist sehr zu wünschen übrig. Die jetzt erschienene Version für den Game Boy Advance zeigt jedoch, dass die Panik verfrüht war - der Titel hat durchaus Unterhaltungswert.

Anzeige

Natürlich überfordert die Komplexität des GamePlays auch den jüngsten Bravo-Leser nicht: Während Britney zu einem ihrer Hits tanzt, muss im richtigen Moment entweder die A- oder die B-Taste gedrückt werden, in späteren Levels kommen noch zusätzlich die Richtungstasten hinzu. Trifft man perfekt, wird man mit Punkten belohnt, wer immer einen Deut zu früh oder zu spät reagiert, muss hingegen mitansehen, wie die Pop-Diva aus dem Takt kommt.


Zunächst müssen fünf Trainings-Level absolviert werden, bevor man dann im Konzert-Modus die Songs auch "live" präsentieren kann. Der Schwierigkeitsgrad ist recht niedrig, erfahrene Knöpfedrücker werden auch in späteren Levels kaum Probleme haben, die geforderte Finger-Akrobatik zu erbringen. Insgesamt fünf Songs wurden ins Spiel integriert, darunter natürlich auch Titel wie "Baby One More Time" oder "Oops I Did It Again". Der Soundchip des GBA kann die Songs natürlich nicht in CD-Qualität präsentieren, im Vergleich zu anderen Handheld-Spielen ist die Soundkulisse (die nur gelegentlich auch Textsamples enthält) aber recht gelungen.


Neben den Tanzeinlagen ist als weiteres Minispiel noch ein Puzzle integriert, in dem durch das Verschieben von Bildstücken versucht wird, Fotos richtig zusammenzusetzen. Zusätzlich gibt es auch noch ein Foto-Album, in dem man sich pixelige Portraits des Pop-Stars anschauen kann.

Spieletest: Britney's Dance Beat - Tanz mit Britney Spears 

eye home zur Startseite
Bitbit 28. Jan 2003

ich will ja nix sagen, aber das spiel ist gut und alles andere als ein quark. wenn du...

Dr. Jacobi 19. Jul 2002

Wie hat es Oliver Kalkhofe so genial formuliert: Britney Spears - die blonde...

Tiefighter 19. Jul 2002

Ich möchte mir diesen schwachsinn gern einmal ansehen! Wo kann ich ein Demo finden? Denn...

mayhem 05. Jun 2002

LOL untern tisch rutsch und bauchschmerzen kriegt vor lachen ... zum glueck kann man...

Bluefrolp 04. Jun 2002

Schade, ich dachte, mann kann sie mit den richtigen Knöpfen ausziehen *feix...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  4. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  3. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  4. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15

  5. Re: Wir kolonialisieren

    Bouncy | 03:11


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel