• IT-Karriere:
  • Services:

Memory Stick Duo - Sony schrumpft den Memory Stick

Auch vorbeschriebene und einmal beschreibbare Memory Sticks angekündigt

Auf dem Memory Stick Partners Forum in Japan hat Sony den neuen "Memory Stick Duo" angekündigt, der nur ein Drittel der Größe und die Hälfte des Gewichts herkömmlicher Memory-Stick-Speicher aufweisen soll. Als Einsatzbereich nennt Sony Unterhaltungselektronik wie besonders kleine digitale Audio-Wiedergabegeräte, aber auch Mobiltelefone.

Artikel veröffentlicht am ,

Memory Stick Duo mit Adapter
Memory Stick Duo mit Adapter
Der 20 x 31 x 1,6 mm kleine Memory Stick Duo soll ab Juli 2002 in einer Kapazität von 16 MByte erhältlich sein. Auch Kapazitäten von 32 und 64 MByte hat Sony bereits in Aussicht gestellt. Mittels eines Adapters soll der geschrumpfte Memory Stick mit Hilfe eines Adapters auch in Geräten genutzt werden können, die für die normal großen Memory Sticks im Kaugummi-Format ausgelegt sind. Sony bezeichnet den Memory Stick Duo als nächste Phase der Entwicklung, da dieser damit auch für ultrakleine portable Geräte genutzt werden könne.

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  2. Max Planck Institute for Human Development, Berlin

Für die Zukunft hat Sony auch das "Memory Stick-ROM" angekündigt, mit dessen Hilfe unveränderliche Inhalte wie Musik, Bilder oder andere Daten zu geringeren Kosten ausgeliefert werden könnten, als es laut Sony mit beliebig oft lösch- und beschreibbaren Memory Sticks möglich wäre. Ein 8-MByte-Memory-Stick-ROM soll bereits für die Massenproduktion bereitstehen, der allerdings dank seiner geringen Speichermenge für die Musikdistribution nicht geeignet ist.

Für Anwender die selbst entscheiden wollen, welche Daten auf einen Memory Stick gespeichert werden sollen und diese nicht mehr verändern wollen, will Sony in Zukunft auch den einmal beschreibbaren "Memory Stick-R" bieten. Sony will diesen zu mäßigen Preisen anbieten und damit die Memory-Stick-Produkte insgesamt als Speichermedien interessanter machen. Einen Zeitplan für die Einführung des einmal beschreibbaren Memory Stick-R sowie dessen zu erwartende Speicherkapazitäten nannte Sony noch nicht.

Sony hofft, dass bis 2003 über 60 Millionen Memory Sticks und bis 2004 bereits über 120 Millionen Memory Sticks ausgeliefert werden. Darüber hinaus hofft der Hersteller, dass bis 2004 insgesamt über 100 Millionen Memory-Stick-kompatible Produkte ausgeliefert werden. Derzeit nennt Sony 246 Partner aus der Industrie, die den Memory Stick unterstützen, etwa 50 bis 60 davon sollen laut Sony Deutschland Hardware mit Memory-Stick-Slot herstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...

sharky 11. Nov 2002

Du sprichst mir aus der Seele !!

Jojo 19. Jul 2002

Standards hemmen die Entwicklung, weil sie eine "Bauform" festschreiben. So wie es läuft...

Joachim 03. Jun 2002

Der Memory-Stick, den es bisher gibt, ist nicht zu gross. Zu gross ist höchstens der...

Frank B. 03. Jun 2002

So ein Quatsch ... als gäbs nicht schon genug verschiedene Formate solcher Speicherkarten...

CK (Golem.de) 03. Jun 2002

Jetzt ist eines in der Meldung - die Auflösung des Duo-Pressebildes ist aber leider...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /