Abo
  • Services:
Anzeige

Memory Stick Duo - Sony schrumpft den Memory Stick

Auch vorbeschriebene und einmal beschreibbare Memory Sticks angekündigt

Auf dem Memory Stick Partners Forum in Japan hat Sony den neuen "Memory Stick Duo" angekündigt, der nur ein Drittel der Größe und die Hälfte des Gewichts herkömmlicher Memory-Stick-Speicher aufweisen soll. Als Einsatzbereich nennt Sony Unterhaltungselektronik wie besonders kleine digitale Audio-Wiedergabegeräte, aber auch Mobiltelefone.

Anzeige

Memory Stick Duo mit Adapter
Memory Stick Duo mit Adapter
Der 20 x 31 x 1,6 mm kleine Memory Stick Duo soll ab Juli 2002 in einer Kapazität von 16 MByte erhältlich sein. Auch Kapazitäten von 32 und 64 MByte hat Sony bereits in Aussicht gestellt. Mittels eines Adapters soll der geschrumpfte Memory Stick mit Hilfe eines Adapters auch in Geräten genutzt werden können, die für die normal großen Memory Sticks im Kaugummi-Format ausgelegt sind. Sony bezeichnet den Memory Stick Duo als nächste Phase der Entwicklung, da dieser damit auch für ultrakleine portable Geräte genutzt werden könne.

Für die Zukunft hat Sony auch das "Memory Stick-ROM" angekündigt, mit dessen Hilfe unveränderliche Inhalte wie Musik, Bilder oder andere Daten zu geringeren Kosten ausgeliefert werden könnten, als es laut Sony mit beliebig oft lösch- und beschreibbaren Memory Sticks möglich wäre. Ein 8-MByte-Memory-Stick-ROM soll bereits für die Massenproduktion bereitstehen, der allerdings dank seiner geringen Speichermenge für die Musikdistribution nicht geeignet ist.

Für Anwender die selbst entscheiden wollen, welche Daten auf einen Memory Stick gespeichert werden sollen und diese nicht mehr verändern wollen, will Sony in Zukunft auch den einmal beschreibbaren "Memory Stick-R" bieten. Sony will diesen zu mäßigen Preisen anbieten und damit die Memory-Stick-Produkte insgesamt als Speichermedien interessanter machen. Einen Zeitplan für die Einführung des einmal beschreibbaren Memory Stick-R sowie dessen zu erwartende Speicherkapazitäten nannte Sony noch nicht.

Sony hofft, dass bis 2003 über 60 Millionen Memory Sticks und bis 2004 bereits über 120 Millionen Memory Sticks ausgeliefert werden. Darüber hinaus hofft der Hersteller, dass bis 2004 insgesamt über 100 Millionen Memory-Stick-kompatible Produkte ausgeliefert werden. Derzeit nennt Sony 246 Partner aus der Industrie, die den Memory Stick unterstützen, etwa 50 bis 60 davon sollen laut Sony Deutschland Hardware mit Memory-Stick-Slot herstellen.


eye home zur Startseite
sharky 11. Nov 2002

Du sprichst mir aus der Seele !!

Jojo 19. Jul 2002

Standards hemmen die Entwicklung, weil sie eine "Bauform" festschreiben. So wie es läuft...

Joachim 03. Jun 2002

Der Memory-Stick, den es bisher gibt, ist nicht zu gross. Zu gross ist höchstens der...

Frank B. 03. Jun 2002

So ein Quatsch ... als gäbs nicht schon genug verschiedene Formate solcher Speicherkarten...

CK (Golem.de) 03. Jun 2002

Jetzt ist eines in der Meldung - die Auflösung des Duo-Pressebildes ist aber leider...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  3. GoDaddy, Ismaning
  4. Treif Maschinenbau GmbH, Oberlahr


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  3. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    AllDayPiano | 08:10

  2. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    sidmos6581 | 06:46

  3. Re: Kupfer ist besser als eine Antenne

    wire-less | 06:41

  4. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Bradolan | 06:21

  5. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel