Abo
  • Services:

X-Arcade: Spielhallen-Joystick für zu Hause

Controller lässt sich an mehrere Plattformen anschließen

Mit dem X-Arcade präsentiert die amerikanische Firma XGaming einen Joystick, der den Bedienelementen eines Spielhallenautomaten nachempfunden ist. Mit dem Gerät sollen sich Erfahrungen und Steuerungen, die sonst nur in Spielhallen möglich sind, auch zu Hause erleben lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl die Anordnung der Bedienelemente als auch das Design und die Anzahl und Art der Knöpfe und Sticks sind dabei dem Automaten-Vorbild nachempfunden. Der Hersteller verspricht nicht nur Spaß wie in der Spielhalle, sondern auch eine unverwüstliche Qualität des Sticks.

X-Arcade
X-Arcade
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Eine weitere Besonderheit des X-Arcade ist seine Multiplattformfähigkeit: Mittels Adapter lässt sich das Gerät nicht nur am PC, sondern auch am Mac, der PlayStation, der Dreamcast, dem Gamecube und der Xbox betreiben.

Xgaming will den X-Arcade ab August zunächst in den USA im Handel anbieten. Der Verkaufspreis wird bei etwa 200 US-Dollar liegen, die Adapter für die jeweiligen Systeme müssen separat erworben werden und kosten um die 30 US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Klaus Wolf 31. Mai 2006

Der Stick und auch die Trackball Version gibt es bei http://www.wolfsoft.de

:oj 31. Okt 2004

Die Webadresse des deutschen Anbieters lautet inzwischen: www.x-arcade.de

Giovanni 25. Feb 2004

Hallo Leutz, ich hab´mir einen Controller im Kultshop bestellt und bin vollständig...

:oj 16. Okt 2003

Für die einen ist es nur Werbung, für die anderen ein lebenswichtiger Tipp ;-) Den X...

AnalSpekulant 26. Aug 2003

Hi Leutz, hab mir so ein X-Arcade Joystick von USA bestellt. Bei mir gibts jedoch...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /