HP senkt Preise für HP-LaserJet-Serien

Preissenkungen um bis zu fünfzehn Prozent

Ab dem 1. Juni 2002 senkt Hewlett-Packard die Listenpreise für den HP LaserJet 1000W sowie die HP-LaserJet-Serien 2200 und 4100 mit und ohne Supportpack. Damit verringert sich auch die unverbindliche Preisempfehlung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Preis für den HP LaserJet 1000W beträgt dann 299,- Euro. Ein HP LaserJet 2200 ist schon für 779,- Euro erhältlich. Ab 1.399,- Euro ist bereits ein HP LaserJet 4100 verfügbar.

LaserJet 1000W 299,- Euro
LaserJet 2200 779,- Euro
LaserJet 2200D 899,- Euro
LaserJet 2200DT 1.099,- Euro
LaserJet 2200DN 1.199,- Euro
LaserJet 2200DTN 1.549,- Euro
LaserJet 4100 1.399,- Euro
LaserJet 4100N 1.799,- Euro
LaserJet 4100TN 1.949,- Euro
LaserJet 4100DTN 2.299,- Euro
Mit Supportpack:  
LaserJet 4100 all inclusive 1.598,- Euro
LaserJet 4100N all inclusive 1.998,- Euro
LaserJet 4100TN all inclusive 2.148,- Euro
LaserJet 4100DTN all inclusive 2.498,- Euro

Das aktuelle Preisgeschehen im Einzelhandel lässt sich auch über den Golem-Preisvergleich verfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Radikalisierung im Netz: Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier
    Radikalisierung im Netz
    Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier

    Das Bundeskriminalamt hat eine neue Taskforce gegründet, um gezielt Straftatbestände in Messengern wie Telegram zu verfolgen.

  2. Actionspiel: Crytek kündigt Crysis 4 an
    Actionspiel
    Crytek kündigt Crysis 4 an

    Großstadtruinen und Nano-Partikel: Mit einem Teaser stellt das Entwicklerstudio Crytek ganz offiziell Crysis 4 vor.

  3. Geforce RTX 3050 im Test: Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen
    Geforce RTX 3050 im Test
    Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen

    Upgrade dank DLSS und Raytracing: Die Geforce RTX 3050 ist die erste Nvidia-Grafikkarte mit diesen Funktionen für theoretisch unter 300 Euro.
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /