Abo
  • Services:

FinePix F401 Zoom - Neue 2,1-Megapixel-Digicam von Fujifilm

Ab August 2002 erhältlich

Mit der neuen "FinePix F401 Zoom" will Fujifilm im mittleren Digicam-Preissegment neue Maßstäbe setzen. Die 185 Gramm wiegende Design-Digicam im 8,5 x 6,9 x 2,8 cm großen Aluminium-Magnesium-Gehäuse verfügt über ein 2,1-Millionen-Pixel-Super-CCD und ein optisches 3fach-Zoom-Objektiv mit einer Brennweite von 38 bis 114 mm und einem Makrobereich ab 10 cm.

Artikel veröffentlicht am ,

Mittels Fujifilms bekannter Super-CCD-Architektur soll die FinePix F401 Zoom die maximale Auflösung (1.600 x 1.200 Bildpunkte) auf bis zu 2.304 x 1.728 Bildpunkte hochrechnen können, was rund 4 Megapixeln entspricht, allerdings nicht mit echten 4-Megapixel-Digicams zu vergleichen ist. Neben dem optischen Sucher kann auch der auf der Rückwand der Kamera zu findende 1,5-Zoll-TFT-LCD-Monitor zur Motivsuche genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

Mit der hohen Empfindlichkeit von bis zu 1.600 ISO im Modus 1.280 x 960 Pixel soll die FinePix F401 Zoom auch anspruchsvolle fotografische Situationen bei schwierigen Lichtverhältnissen meistern. Hierzu gehören laut Fujifilm Aufnahmen ohne Blitz oder Schnappschüsse von bewegten Motiven. Zudem soll dadurch die Verwackelungsgefahr deutlich geringer sein. Der integrierte Blitz mit Vorblitz (gegen rote Augen) hat eine Reichweite von 3,5 Metern.

Gespeichert werden Bilder im JPEG-Format (mit EXIF-2.2-Unterstützung) auf SmartMedia-Karten; die Datenübertragung zum PC erfolgt per USB-Anschluss. Die Serienbildfunktion der neuen Digitalkamera schießt bis zu vier Bilder im Abstand von 0,2 Sekunden oder speichert innerhalb von sechs Sekunden Aufnahmezeit die letzten vier Bilder. Videoaufnahmen im AVI-Modus mit Ton sind in den Formaten 320 x 240 und 160 x 120 Pixel möglich. Eine Sprachmemofunktion zeichnet 30 Sekunden gesprochene Kommentare zum Bild auf.

Die Stromversorgung der Kamera erfolgt über einen Lithium-Ionen-Akku (Typ NP-60). Durch Einsetzen der FinePix F401 Zoom in eine optional erhältliche Docking-Station kann man die Kamera besonders einfach wieder aufladen oder an den PC anschließen. Mit Hilfe der Docking-Station lässt sich die Kamera auch als WebCam für Videokonferenzen einsetzen.

Die FinePix F401 Zoom soll ab August 2002 inklusive 16-MByte-SmartMedia-Speicherkarte für 599,- Euro erhältlich sein. Die optionale Docking-Station soll 59,- Euro kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

tom 27. Sep 2002

hab die kamera, ist sehr schönes teil mit manuellen einstell mglkeiten sowie super ccd...

CK (Golem.de) 31. Mai 2002

Ein Tippfehler, danke für den Hinweis. Ist bereits korrigiert. Gruß, Christian Klass...

Trymon 31. Mai 2002

Ich denke schon das das euro sind. Nur zahlt man nicht für die Megapixel sondern für ein...

twm 31. Mai 2002

Is das jetzt ein Tippfehler, oder ist Fuji/Fujitsu dasselbe?

Rechenkünstler 31. Mai 2002

Ist der Preis wirklich Euro oder ist es nicht DM ???


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /