FinePix F401 Zoom - Neue 2,1-Megapixel-Digicam von Fujifilm

Ab August 2002 erhältlich

Mit der neuen "FinePix F401 Zoom" will Fujifilm im mittleren Digicam-Preissegment neue Maßstäbe setzen. Die 185 Gramm wiegende Design-Digicam im 8,5 x 6,9 x 2,8 cm großen Aluminium-Magnesium-Gehäuse verfügt über ein 2,1-Millionen-Pixel-Super-CCD und ein optisches 3fach-Zoom-Objektiv mit einer Brennweite von 38 bis 114 mm und einem Makrobereich ab 10 cm.

Artikel veröffentlicht am ,

Mittels Fujifilms bekannter Super-CCD-Architektur soll die FinePix F401 Zoom die maximale Auflösung (1.600 x 1.200 Bildpunkte) auf bis zu 2.304 x 1.728 Bildpunkte hochrechnen können, was rund 4 Megapixeln entspricht, allerdings nicht mit echten 4-Megapixel-Digicams zu vergleichen ist. Neben dem optischen Sucher kann auch der auf der Rückwand der Kamera zu findende 1,5-Zoll-TFT-LCD-Monitor zur Motivsuche genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Community Interaction innerhalb ... (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. SCRUM Master (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Mit der hohen Empfindlichkeit von bis zu 1.600 ISO im Modus 1.280 x 960 Pixel soll die FinePix F401 Zoom auch anspruchsvolle fotografische Situationen bei schwierigen Lichtverhältnissen meistern. Hierzu gehören laut Fujifilm Aufnahmen ohne Blitz oder Schnappschüsse von bewegten Motiven. Zudem soll dadurch die Verwackelungsgefahr deutlich geringer sein. Der integrierte Blitz mit Vorblitz (gegen rote Augen) hat eine Reichweite von 3,5 Metern.

Gespeichert werden Bilder im JPEG-Format (mit EXIF-2.2-Unterstützung) auf SmartMedia-Karten; die Datenübertragung zum PC erfolgt per USB-Anschluss. Die Serienbildfunktion der neuen Digitalkamera schießt bis zu vier Bilder im Abstand von 0,2 Sekunden oder speichert innerhalb von sechs Sekunden Aufnahmezeit die letzten vier Bilder. Videoaufnahmen im AVI-Modus mit Ton sind in den Formaten 320 x 240 und 160 x 120 Pixel möglich. Eine Sprachmemofunktion zeichnet 30 Sekunden gesprochene Kommentare zum Bild auf.

Die Stromversorgung der Kamera erfolgt über einen Lithium-Ionen-Akku (Typ NP-60). Durch Einsetzen der FinePix F401 Zoom in eine optional erhältliche Docking-Station kann man die Kamera besonders einfach wieder aufladen oder an den PC anschließen. Mit Hilfe der Docking-Station lässt sich die Kamera auch als WebCam für Videokonferenzen einsetzen.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die FinePix F401 Zoom soll ab August 2002 inklusive 16-MByte-SmartMedia-Speicherkarte für 599,- Euro erhältlich sein. Die optionale Docking-Station soll 59,- Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tom 27. Sep 2002

hab die kamera, ist sehr schönes teil mit manuellen einstell mglkeiten sowie super ccd...

CK (Golem.de) 31. Mai 2002

Ein Tippfehler, danke für den Hinweis. Ist bereits korrigiert. Gruß, Christian Klass...

Trymon 31. Mai 2002

Ich denke schon das das euro sind. Nur zahlt man nicht für die Megapixel sondern für ein...

twm 31. Mai 2002

Is das jetzt ein Tippfehler, oder ist Fuji/Fujitsu dasselbe?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /