Abo
  • Services:
Anzeige

Kostenloses Update für Virtual CD 4 erhältlich

Virtual CD 4.3.1 mit verbesserten Leseroutinen für kopiergeschützte CDs

Für Virtual CD steht ab sofort ein kostenloses Update für Virtual CD 4 bereit, das zahlreiche neue Funktionen für das virtuelle CD-Laufwerk bereitstellt. So soll der Umgang mit kopiergeschützten CDs verbessert worden sein. Das Update eignet sich für alle Fassungen von Virtual CD 4.

Anzeige

Virtual CD 4.3.1 enthält optimierte CD-Ausleseroutinen, die das Kopieren der meisten kopiergeschützten CDs beschleunigen soll. Zudem lassen sich virtuelle CDs nun getrennt in lokale und globale CDs einordnen, um die Übersicht zu erhöhen: Ein Laptop-Besitzer sortiert seine lokalen virtuellen CDs in die lokale und virtuelle CDs im Netzwerk in die globale Ansicht. Besteht keine Netzwerk-Verbindung, erscheinen natürlich nur die lokalen CDs, während die globalen CDs ausgeblendet werden.

Als weitere Neuerung lässt sich der Virtual-CD-Laufwerkstreiber mit einem beliebigen Namen versehen. Damit lassen sich einige Kopierschutzmechanismen umgehen, die gezielt den bisherigen Treibernamen von Virtual CD 4 abfragen. Schließlich fordert die Software keinen Neustart mehr, wenn ein Update aufgespielt oder ein virtuelles CD-Laufwerk hinzugefügt respektive entfernt wurde. In einer Netzwerkumgebung lassen sich virtuelle CDs nun zentral für alle Workstations einlegen oder auswerfen.

Die Benutzung virtueller CD- oder DVD-Laufwerke beschert einen schnellen Zugriff auf mehrere Datenträger, ohne diese ständig wechseln zu müssen, weil diese komplett auf der Festplatte abgelegt werden. Bei hochtourig laufenden CD-Laufwerken sorgt dies zudem für eine deutlich ruhigere Arbeitsumgebung. Beim Einsatz im Notebook spart dies wiederum wertvollen Akkustrom und auf Flugreisen kann problemlos der Inhalt von CDs oder DVDs genutzt werden, sofern diese vorher eingelesen wurden.

Das Update auf Virtual CD 4.3.1 für Windows 98, Millennium, NT 4, 2000 und XP steht ab sofort für Virtual CD 4 und die Netzwerkversion von Virtual CD 4 zum Download bereit. Die Vollversion von Virtual CD 4 als Einzelplatz-Lizenz kostet 44,95 Euro; die Netzwerkversion liegt bei 84,95 Euro für fünf Lizenzen.


eye home zur Startseite
wolf 23. Okt 2003

bitte höfstlichst um update für version 4

georges 27. Okt 2002

Falls Sie Virtual CD v4 bereits gekauft haben, schaltet Ihr bisheriger...

Peer Herr 18. Okt 2002

1. sehe ich an der oben angegebenen Adresse kein Update sondern nur eine Demo Version 2...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. SmartRay GmbH, Wolfratshausen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 337,99€
  2. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich
  3. 649,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  2. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  3. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  4. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  5. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  6. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  7. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  8. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  9. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  10. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    narfomat | 11:20

  2. Re: Die Menschen schauen gerne in die...

    Ispep | 11:18

  3. ..

    senf.dazu | 11:11

  4. Re: Kleine Onlineshops: Zu teuer, schlechter...

    Ispep | 11:10

  5. Re: Und warum ist das "lästig"?

    Hello_World | 11:05


  1. 11:21

  2. 17:56

  3. 16:20

  4. 15:30

  5. 15:07

  6. 14:54

  7. 13:48

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel