Abo
  • Services:

1394 Trade Association übernimmt Apple-Marke FireWire

Wichtig gewordene Schnittstelle für Audio-, Video- und Speichergeräte

Die 1394 Trade Association (TA) und Apple haben mitgeteilt, dass das FireWire-Warenzeichen und -Logo zur Kennzeichnung des IEEE-1394-Verbindungsstandards von TA übernommen wird. In dem Abkommen zwischen Apple und TA, das keine Lizenzgebühren vorsieht, räumt Apple TA das Recht ein, das FireWire-Warenzeichen an Dritte weiter zu lizenzieren, um es auf Produkten und Verpackungen zu verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Apple freut sich, dass die 1394 Trade Association entschieden hat, 'FireWire' als Markenidentität zu übernehmen", sagte Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. "Das ist ein weiterer Beleg für die ständig wachsende Marktbedeutung von FireWire." Für die schnelle Datenübertragung und mit "Hot Plug & Play" ausgelegt, ist FireWire eine wichtige Schnittstelle sowohl für Audio- und Videogeräte als auch für externe Festplatten und andere Peripheriegeräte geworden. Analysten schätzen, dass bis Ende des Jahres mehr als 64 Millionen Personal Computer und fast 100 Millionen Digitalgeräte FireWire einsetzen.

Bestandteil des Abkommens, das vom 1394 Trade Association Board of Directors verabschiedet wurde, ist auch ein neues FireWire-Logo speziell für das "Compliance Program" von TA. Apple hat der TA das exklusive Recht eingeräumt, das FireWire-Compliance-Logo an Dritthersteller zu lizenzieren, deren Produkte dem FireWire-Standard entsprechen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  3. 164,90€

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /