Abo
  • Services:

ARM weist Java-Klage als gegenstandslos zurück

ARM glaubt, Start-up-Patent nicht verletzt zu haben

ARM ließ am 28. Mai 2002 verlauten, dass sich das Unternehmen mit aller Kraft gegen eine Patentverletzungsklage der Nazomi Communications Inc. (Nazomi) verteidigen werde, die am 28. Mai 2002 vor dem Federal District Court for the Nothern District of California eingereicht wurde. Die Klage besagt, dass ARMs Technologie zur Java-Beschleunigung das US-Patent der Nummer 6,332,215 verletze.

Artikel veröffentlicht am ,

ARM gibt sich zuversichtlich, dass seine Produkte weder die in der Klageschrift benannten Patente noch andere Patente von Nazomi verletzten. ARM unterzog das Patentportfolio von Nazomi nach eigenen Angaben einer umfassenden Untersuchung und entwickelte seine Produkte auf eine Art und Weise, dass diese nicht in Konflikt mit Nazomis Patenten gelangen würden.

Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. Lidl Digital, Leingarten

"ARM führt im Rahmen seiner Entwicklungsaktivitäten stets eine umfassende Untersuchung existierender Patente durch", erläuterte Mike Muller, CTO von ARM. "Nach einer Überprüfung unserer Technologie ist es offensichtlich, dass wir keines der Patente von Nazomi verletzen".

"Wir sind enttäuscht, dass Nazomi sich zu einer so leichtfertigen Vorgehensweise entschlossen hat", so David MacKay, General Cousel, ARM. "Wir haben den Tatbestand mit Nazomi besprochen und dem Unternehmen jede nur erdenkliche Möglichkeit gegeben, uns zu erklären, welche Gründe sie für eine Verletzung des Patents sehen. Wir sind zuversichtlich, dass wir uns in diesem Fall durchsetzen werden und beabsichtigen, Nazomi für alle Rechtskosten, die uns auf Grund dieses voreiligen und schlecht durchdachten Verfahrens entstanden sind, haftbar zu machen".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /