Abo
  • Services:

T-Systems gründet Tochtergesellschaft in Singapur

Telekom will Konvergenzlösungen für die asiatisch-pazifische Region anbieten

Das Systemhaus der Telekom, T-Systems, eröffnet heute eine Tochtergesellschaft in Singapur. T-Systems ITC Singapore wird gleichzeitig zur Zentrale für den gesamten asiatisch-pazifischen Raum. Die neue Tochter vereint die früheren debis IT Services Singapur und die Deutsche Telekom Asia unter einem Dach. Andy Chong verantwortet das Geschäft von T-Systems ITC Singapur und für die gesamte Region.

Artikel veröffentlicht am ,

T-Systems konzentriert sich im asiatisch-pazifischen Raum zunächst auf Singapur, Hongkong, Australien und die Philippinen. In diesen Ländern hat der IT- und TK-Dienstleister bereits heute mehr als 300 Kunden. Das wirtschaftliche Wachstum soll hauptsächlich aus den Bereichen Fertigung, Telekommunikation und dem Finanzsektor entstehen.

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Code White GmbH, Ulm

"Wir wollen unser Systemlösungsgeschäft weltweit auf- und ausbauen", sagt Michael Hofmann, als Mitglied der T-Systems-Geschäftsführung verantwortlich für das internationale Geschäft, anlässlich der Eröffnung der Niederlassung in Singapur. "Mit der Tochtergesellschaft unterstreichen wir die bedeutende Rolle der asiatisch-pazifischen Region. Unsere bestehenden, multinational agierenden Kunden verdeutlichen, dass wir mit unseren konvergenten Lösungen ein anerkannter Global Player für IT-Dienstleistungen sind."

Derzeit ist T-Systems mit Auslandsbüros und Niederlassungen weltweit in 24 Ländern präsent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /