• IT-Karriere:
  • Services:

Intel: Itanium 2 wird doppelt so schnell

Klarer Leistungssprung des Intel-Itanium-2-Prozessors erwartet

Intel verspricht für seinen neuen Intel-Itanium-2-Prozessor eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den aktuellen Itanium-Chips. Dazu veröffentlicht Intel jetzt geschätzte Leistungswerte. Demnach lassen die höheren Datengeschwindigkeiten und die verbesserte Architektur erwarten, dass Server und Workstations mit Itanium-2-Prozessoren eine 1,5- bis 2fach höhere Leistung bieten als heutige Itanium-basierte Systeme.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Itanium-2-Prozessor, früher unter dem Codenamen "McKinley" bekannt, wird in Systemen für Mitte dieses Jahres erwartet und gehört zur Familie der Intel-Itanium-Prozessoren. Basierend auf Tests mit einem Itanium-2-Prototypen-System sieht Intel klare Vorteile bei folgenden Applikationen wie Ressourcenplanung im Unternehmen, großen Datenbanken und Transaktionsverarbeitung, sicheres E-Commerce, wissenschaftliches und technisches Hochleistungs-Computing und mechanisches Computer-Aided Design.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Ein System mit einem Itanium-2-Prozessor und dem Intel-E8870-Chipsatz soll eine Datenrate von 3,7 GB/s beim Stream Benchmark erzielen, was dem 2,5fachen eines vergleichbaren Systems auf Itanium-Basis und der mehr als vierfachen Leistung eines UltraSparc-III-Systems mit 0.891 GB/s entspricht, so Intel.

Bei Gleitkommaberechnungen soll das Itanium-2-System im SPECfp2000 Benchmark einen Basiswert von 1.350 erzielen, was fast dem doppelten Basiswert von 701 auf vergleichbaren UltraSparc III und Itanium-basierten Systemen entspricht. Bei Integerberechnungen (SPECint2000 Benchmark) prognostiziert Intel einen Basiswert von 700 oder höher, was ungefähr 30 Prozent besser als ein UltraSparc III System ist.

Die Leistung des Intel-Itanium-2-Prozessors wird durch mikro-architektonische Verbesserungen erreicht: einem auf dem Siliziumplättchen befindlichen Level 3 (L3) Cache mit 3 MB sowie zusätzlichen Ausführungseinheiten und Ausgabe-Ports. Hinzu kommen höhere Datengeschwindigkeiten einschließlich einer Verdreifachung der Systembus-Bandbreite, die 1-GHz-Frequenz und verbesserte Latenzzeiten des Caches.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 4,49€

Fred(erik) 29. Mai 2002

intel rulez !!!

Buggs Bunny 29. Mai 2002

Naja, Intel muss ja jetzt ein bißchen auf sich aufmerksam machen! Ende dieses Jahres gibt...

NFec 29. Mai 2002

Oha, Intel gibt mal wieder Werte bekannt. Und wie man aus der Vergangenheit von zum...

Andreas J. 29. Mai 2002

Wenn Intell doppelt so schnell wird kostet es wahrscheinlich dann viermal so viel. Zahlen...

DaMG 29. Mai 2002

Aha! Nächste Woche *schätzt* AMD dann die Leistung Ihres Athlon XYZ auf das 4fache. Ob...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /