• IT-Karriere:
  • Services:

Actuate 6 - Neue Version der Reporting Software

Mehr Intelligenz für Geschäfts- und Informationsprozesse

Actuate hat eine neue Generation seiner Reporting-Plattform vorgestellt. Actuate 6 soll für die Aufbereitung und interne sowie externe Auslieferung von Geschäftsinformationen sorgen und es Unternehmen ermöglichen, ihre Informationenverarbeitung mit einer Web-basierten Lösung zu erledigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Actuate 6 kann Berichte aus beliebig vielen Datenquellen im Unternehmen generiert herstellen, beispielsweise in Form interaktiver Websites oder voll funktionsfähiger Excel-Dateien. Die Software ermöglicht Unternehmen, alle "Informations-Konsumenten" regelmäßig oder auf Anforderung mit Reports zu versorgen. Die Berichte sind vollständig interaktiv, bedarfsgerecht personalisiert und können regional angepasst in verschiedensten Sprachen weltweit verteilt werden.

"Der neu entwickelte Server von Actuate 6 bietet hohe Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Performance. Das weitet den Einsatzbereich der Software auf geschäftskritische Systeme aus, die direkt für Umsatzsteigerungen sorgen und für die Qualität der Kundenkontakte verantwortlich sind", erklärte Nathan Jagoda, Geschäftsführer der Actuate Deutschland GmbH. "Actuate 6 ist ebenso leicht in .NET- und J2EE-Umgebungen zu integrieren wie in bestehende Web-, Portal- und End-User-Applikationen. Unseren Kunden bieten wir die Wahl zwischen einem Anwender- und einem CPU-bezogenen Preismodell. Das macht Acutate 6 zur kosteneffizientesten Information-Delivery-Projekte-Lösung, Excel-basierende Systeme eingeschlossen. So können teuere und schwer zu nutzende analytische Applikationen ersetzt und die Entscheidungsfindung allgemein erleichtert werden. Actuate 6 festigt auch unsere Position als Anbieter von Lösungen mit den geringsten Gesamt-Betriebskosten (TCO) in der Branche." Die Actuate-6-Information-Delivery-Plattform ist ab sofort allgemein verfügbar und kann als CPU- oder Anwender-bezogene Lizenz erworben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    •  /