Abo
  • Services:
Anzeige

Opera 6.01 für Linux stopft Sicherheitslücke

Neue Version bietet nur Bugfixes, keine neuen Funktionen

Einen Tag nachdem Opera Software die Version 6.03 des Browsers für die Windows-Plattform anbietet, folgt jetzt auch ein Update für die Linux-Plattform. Opera 6.01 für Linux bereinigt exakt die gleichen Fehler wie die Windows-Fassung und behebt vor allem ein Sicherheitsleck.

Anzeige

Opera 6.01 für Linux stopft das Sicherheitsloch beim Hochladen von Dateien, wodurch Angreifer in die Lage versetzt werden, lokale Dateien einzusehen. Beim Umgang mit Bookmarklets soll die aktuelle Version nun keine Fehler mehr verursachen. Weitere Änderungen bietet auch die Linux-Version nicht, bereinigt aber die Sicherheitslücke, weswegen Opera ausdrücklich empfiehlt, dieses Update aufzuspielen.

Das englischsprachige Opera 6.01 für Linux steht ab sofort zum Download bereit. Die kostenlose Download-Version blendet Werbebanner in die Programmoberfläche ein, so lange bis ein Schlüssel für 39,- US-Dollar gekauft wird. Oliver J. Thiele bietet eine alternative deutsche Sprachdatei für Opera 6.01 zum Download an.


eye home zur Startseite
op4lin 28. Mai 2002

Die URL muss natürlich in einer Zeile stehen: Changelog und Link zu den Downloads http...

op4lin 28. Mai 2002

Die 6.02 P1 ist 6.01 + viele Fixes. Ist aber eine Preview und daher nicht so intensiv...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Einhell Germany AG, Landau
  3. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Und demnächst: Hyper Giga Vectoring!!!

    Netzweltler | 18:46

  2. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Pedrass Foch | 18:45

  3. Re: Was passiert bei 32:9?

    ArcherV | 18:41

  4. Re: Nö

    HerrMannelig | 18:41

  5. Re: frage: notruf?

    Faksimile | 18:40


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel