Abo
  • Services:
Anzeige

EverQuest soll für Europäer interessanter werden

Server in Europa und mehr Zahlungsmöglichkeiten

Ubi Soft und Sony Online Entertainment haben ihre Partnerschaft in Bezug auf das erfolgreiche Onlinerollenspiel EverQuest vertieft. So sollen ab Herbst 2002 neue, in Europa installierte Server und voll übersetzte Versionen des Spiels in französischer, deutscher und englischer Sprache angeboten werden, um mehr Europäer für das Spiel zu begeistern.

Anzeige

Darüber hinaus soll es einen europäischen Kundenservice im und außerhalb des Spiels geben, der zu europäischer Zeit in Englisch, Deutsch und Französisch angeboten wird. Das Wichtigste für die Gewinnung neuer EverQuest-Abonnenten dürfte jedoch die angekündigte Abrechnung nach lokal üblichen Zahlungsmodalitäten sein, so dass ab Herbst endlich auch das hier zu Lande übliche Lastschriftverfahren unterstützt werden dürfte.

Während Sony Online Entertainment weiterhin die Infrastruktur betreibt, wird ubi.com, der Online-Ableger von Ubi Soft, den europäischen Kundenservice stellen. Ubi Soft und Sony Online Entertainment werden die Einkünfte aus dem Online-Geschäft teilen. Bisher übernahm Ubi Soft nur den Vertrieb der EverQuest-Spielepackungen in Europa.

John Smedley, Senior Vice President und Chief Operating Officer von Sony Online Entertainment, zum neuen Abkommen: "Wir bei Sony Online Entertainment erleben aufregende Zeiten. EverQuest bewegt sich von Erfolg zu Erfolg weiter. Durch das neue Abkommen mit Ubi Soft wollen wir die Zahl der europäischen Abonnenten von EverQuest verdoppeln und zweifellos liegt die Zukunft von EverQuest in Europa in sicheren Händen."

EverQuest gehört zu den erfolgreichsten Onlinerollenspielen der Welt. Mehr als 430.000 Abonnenten sollen monatlich regelmäßig in die Welt von Norath eintauchen. Anfang Mai 2002 kündigte Sony Online Entertainment den Nachfolger EverQuest II an, der ab Ende 2003 online gehen soll. Etwas früher, nämlich im Frühling 2003, kommt mit EverQuest Online Adventures eine spezielle, eigenständige EverQuest-Version für die PlayStation 2.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Warum nur Full HD?

    Subotai | 21:07

  2. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    Lord Gamma | 21:06

  3. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    TodesBrote | 21:05

  4. Re: Klassische Autos - Eine Marktlücke

    whitbread | 21:04

  5. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    nille02 | 20:58


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel