EverQuest soll für Europäer interessanter werden

Server in Europa und mehr Zahlungsmöglichkeiten

Ubi Soft und Sony Online Entertainment haben ihre Partnerschaft in Bezug auf das erfolgreiche Onlinerollenspiel EverQuest vertieft. So sollen ab Herbst 2002 neue, in Europa installierte Server und voll übersetzte Versionen des Spiels in französischer, deutscher und englischer Sprache angeboten werden, um mehr Europäer für das Spiel zu begeistern.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus soll es einen europäischen Kundenservice im und außerhalb des Spiels geben, der zu europäischer Zeit in Englisch, Deutsch und Französisch angeboten wird. Das Wichtigste für die Gewinnung neuer EverQuest-Abonnenten dürfte jedoch die angekündigte Abrechnung nach lokal üblichen Zahlungsmodalitäten sein, so dass ab Herbst endlich auch das hier zu Lande übliche Lastschriftverfahren unterstützt werden dürfte.

Stellenmarkt
  1. Testingenieure Automotive (m/w/d)
    ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  2. Digitalisierungskoordinator*- in (m/w/d)
    Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten, Bonn
Detailsuche

Während Sony Online Entertainment weiterhin die Infrastruktur betreibt, wird ubi.com, der Online-Ableger von Ubi Soft, den europäischen Kundenservice stellen. Ubi Soft und Sony Online Entertainment werden die Einkünfte aus dem Online-Geschäft teilen. Bisher übernahm Ubi Soft nur den Vertrieb der EverQuest-Spielepackungen in Europa.

John Smedley, Senior Vice President und Chief Operating Officer von Sony Online Entertainment, zum neuen Abkommen: "Wir bei Sony Online Entertainment erleben aufregende Zeiten. EverQuest bewegt sich von Erfolg zu Erfolg weiter. Durch das neue Abkommen mit Ubi Soft wollen wir die Zahl der europäischen Abonnenten von EverQuest verdoppeln und zweifellos liegt die Zukunft von EverQuest in Europa in sicheren Händen."

EverQuest gehört zu den erfolgreichsten Onlinerollenspielen der Welt. Mehr als 430.000 Abonnenten sollen monatlich regelmäßig in die Welt von Norath eintauchen. Anfang Mai 2002 kündigte Sony Online Entertainment den Nachfolger EverQuest II an, der ab Ende 2003 online gehen soll. Etwas früher, nämlich im Frühling 2003, kommt mit EverQuest Online Adventures eine spezielle, eigenständige EverQuest-Version für die PlayStation 2.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /