Streaming Media Germany: B2B-Bereich wird interessant

Fachmesse in Berlin zum Thema Streaming

Die Frage, in welchen Bereichen Streaming heute und in Zukunft interessant sein könnte, versucht die zwischen dem 4. und 6. Juni 2002 zeitgleich zur Internet World stattfindende Fachmesse Streaming Media zu beantworten. Dort zeigen die Aussteller in Halle 6.2, welche Produkte und Lösungen in Zukunft angeboten werden. Die Palette reicht vom Content-Baustein im Unternehmen bis hin zum Entertainment.

Artikel veröffentlicht am ,

Vorrangig im B2B-Bereich sind Streaming-Media-Inhalte nach Veranstaltermeinung sehr gefragt. Convera International Technologies (Halle 6.2, Stand B5) zeigt RetrievalWare 7.0. Mit dieser Lösung können Such- und Verwaltungsfunktionen für alle Dateitypen wie Text, Video, Bild- und Audiodateien in mehreren Sprachen über eine einheitliche Benutzeroberfläche durchgeführt werden.

Stellenmarkt
  1. Junior DevOps Engineer Infrastructure & Provisioning (m/w/d)
    Techem Energy Services GmbH, Eschborn, Bielefeld, remote
  2. Product Owner Cloud Platform (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Die Atkon AG (Halle 6.2, Stand B3) verbindet filmisch aufbereitete Inhalte mit dem Einsatz von Texten, Grafiken und Animationen. Damit hilft sie Unternehmen, alle elektronischen Medien effizient für die eigenen Kommunikationszwecke einzusetzen.

TV1.de (Halle 6.2, Stand A4) berichtet während der gesamten Messezeit via Web-Radio über die wichtigsten Messe-Highlights und sendet Interviews mit verschiedenen Ausstellern. Das Programm mit Infos und Unterhaltung kann man unter www.internetworld-messe.de rund um die Uhr empfangen.

Neben weiteren Ausstellern wird auch die Fachhochschule für Wirtschaft und Technik (Halle 6.2, Stand B12) auf der Messe vertreten sein. Auf Grund der inhaltlichen Nähe beschäftigt sich in direkter Nachbarschaft eine eigene Area mit dem Thema E-Learning.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /