Abo
  • IT-Karriere:

Fußball-WM 2002 mit dem PalmOS-PDA komfortabel verwalten

Football 2002 verwaltet Ergebnisse und Daten zur Fußball-WM 2002

Mit Football 2002 bietet Palm kostenlos eine Software an, um die am 31. Mai beginnende Fußballweltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea mit einem PalmOS-PDA begleiten zu können. So informiert die Software über alle Spieltermine und nimmt natürlich auch die Spielergebnisse auf.

Artikel veröffentlicht am ,

So informiert Football 2002 über alle Spieltermine mit Anstoßzeiten einschließlich Zeitzonenberücksichtigung sowie den entsprechenden Stadien und natürlich den beteiligten Mannschaften. Wenn alle Ergebnisse eingetragen werden, berechnet die Software automatisch die Partien in den K.O.-Gruppen für den weiteren Turnierverlauf. Die Anstoßzeiten erscheinen in örtlicher und einer frei wählbaren Zeitzone, so dass man bequem erfährt, wann hier zu Lande ein Spiel beginnt.

Stellenmarkt
  1. BLG Logistics Group AG & Co. KG, Bremen
  2. KBV, Berlin

Auf Wunsch lassen sich auch Spielpartien in den PalmOS-Kalender mit einem Alarm übertragen, so dass man an den Spielbeginn erinnert wird. Wer gerade mit seinem PDA unterwegs ist, kann sich die Ergebnisse auch über ein datenfähiges Handy oder Modem auf den PDA laden. Diesen Weg kann man natürlich auch wählen, wenn man die Resultate nicht per Hand eingeben möchte. Zu allen Mannschaften und zu jedem der 20 Stadien gibt es genaue Beschreibungen. Wer die WM vor Ort besucht, wird sich freuen, dass zu den Stadien auch Parkmöglichkeiten und Verbindungen mit Bus, Auto, Bahn und Flugzeug gelistet sind.

Palm gibt das deutschsprachige Football 2002 für PalmOS nur heraus, wenn man sich in den Simply-Palm-Newsletter einträgt, indem dann ein Download-Link erscheint. Das 140 KByte große Programm wurde von Tiny Stocks zusammen mit Palm entwickelt. Alternativ kann das Programm daher auch über die Tiny-Stocks-Hompepage sogar in deutscher Sprache unter der Bezeichnung WCup 2002 heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 11,95€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

brüp 28. Mai 2002

ja genau, berichtet auch mal ueber einheimische Software!!

CK (Golem.de) 28. Mai 2002

I stand corrected. Stimmt, hab eben nochmal nachgeschlagen. Gruss, Christian Klass Golem.de

arnen 28. Mai 2002

Besser: http://www.pundt.de/pilot/worldcup/ Grüße arnen

cesa 28. Mai 2002

Du hast keine Ahnung, Du hast keine Ahnung...

Tom 28. Mai 2002

Die Software wird für die Deutschen weniger interessant sein, ich schlage eine...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /