Abo
  • Services:

Streit um jugendgefährdende Medien bei eBay

eBay soll sich zur Löschung von illegalen Angeboten verpflichten

In einem Verfahren vor dem Landgericht Potsdam muss sich das Internetauktionshaus eBay derzeit mit Vorwürfen des IVD - Interessenverband des Video- und Medienfachhandels in Deutschland e.V. - auseinandersetzen. Der IVD geht dabei gegen indizierte und verbotene Medien vor, die über die Plattform von eBay zum Kauf angeboten werden. EBay lehnt die Verantwortung dafür ab, da dies Angebote Dritter seien.

Artikel veröffentlicht am ,

EBay betrachtet die bisherigen freiwilligen Kontrollen und Löschungen illegaler Angebote als ausreichend. Einen vom Gericht vorgeschlagenen Vergleich, wonach eBay sich verpflichtet, indizierte und beschlagnahmte Filme umgehend zu löschen, lehnte eBay laut IVD ab.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Lidl Digital International GmbH & Co. KG, Leingarten

Da man fünf Tage nach dem tragischen Ereignis in Erfurt bei einer Stichprobenüberprüfung des Computerspielangebotes bei eBay über 80 indizierte Spiele und 8 beschlagnahmte Spiele gefunden habe, hält Jörg Weinrich, stellvertretender Geschäftsführer des IVD, "die bisherigen Überwachungen bestenfalls für arg verbesserungswürdig".

Die 80 indizierten Spiele dürfen Kindern und Jugendlichen gar nicht angeboten werden, der Handel mit den 8 beschlagnahmten Spielen ist durch Gerichtsverfahren völlig verboten.

Der IVD prozessiert seit Juli 2001 gegen eBay wegen des Vertriebs jugendgefährdender Schriften. Den Antrag auf einstweilige Verfügung gegen eBay lehnte das Landgerichtes Potsdam allerings ab. Die Entscheidung im Hauptsachverfahren vor dem Landgericht Potsdam soll am 4. Juli 2002 verkündet werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

LoRdZxNLSoldier 29. Mai 2004

Was ist eigendlich nun mit dem Fall ??!?!? Hatt Ebay Recht bekommen oder Unrecht ?

M. Baur 29. Mai 2002

...Altersnachweis hin oder her!! Das gilt sowohl für FSK18 als auch indizierte Titel...

M.Kessel 27. Mai 2002

Der Handel mit solchen Waren ist verboten ? Das wäre mir neu. Es gelten besondere...

FatPat 27. Mai 2002

Der eigentliche Witz an dieser ganzen medialen Hetzjagd ist ja, dass es nur in...

Tino 27. Mai 2002

Finde ich auch, und der, der den Stand genehmigt hat solte auch eine Anzeige bekommen...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /