Abo
  • Services:

Präsentation vom Palm-PDA auf die Leinwand

Presenter-To-Go SD für Palm-PDAs mit SD-Card-Steckplatz

Widget bietet ab sofort Presenter-To-Go SD von Margi auch speziell für die Palm-PDAs m125, m130, m500, m505 und m515 an, wobei die Präsentationen über den SD-Card-Steckplatz an einen Projektor oder Monitor geleitet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Presenter-To-Go SD
Presenter-To-Go SD
Mit Presenter-To-Go SD lassen sich Farb-Präsentationen in einer Auflösung von 1024 x 768 vom PDA aus auf einem Projektor oder Monitor darstellen. Der Adapter wird in den SD-Card-Slot des Palm-PDAs gesteckt und wird über ein passendes Kabel mit einem Projektor oder Monitor verbunden. Zum Lieferumfang gehört auch eine passende Windows-Software, die beliebige Dokumente druckfähiger Windows-Applikationen entsprechend umwandelt. So lassen sich mit Leichtigkeit Excel-Dateien, Powerpoint-Präsentationen oder HTML-Dokumente für eine Präsentation vorsehen. Dabei können Farbpräsentationen auch von einem Gerät mit monochromem Display wiedergegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

So ausgerüstet stellt ein Palm-PDA zusammen mit Presenter-To-Go eine extrem leichte und kleine mobile Präsentationslösung dar. Das PDA-Display gibt eine Übersicht der darzustellenden Folien. Eine mitgelieferte IR-Fernbedienung gestattet die drahtlose Steuerung des PDAs. Während der Präsentation erscheinen auf dem PDA-Display bei Bedarf Anmerkungen zu dem Vortrag, die nur der Redner sieht und für das Publikum unsichtbar bleiben.

Presenter-To-Go SD soll ab Mitte Juni für die Palm-PDAs m125, m130, m500, m505 und m515 zum Preis von 279,- Euro erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehört eine IR-Fernbedienung mit 14 Tasten, ein VGA-Kabel, ein Netzteil sowie passende Software für Windows und PalmOS. Der deutsche Widget-Shop nimmt schon jetzt Bestellungen auf.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /