Abo
  • Services:
Anzeige

Gericom brechen die Umsätze weg

Notebook-Hersteller Gericom übt laut Kritik an Prozessorhersteller Intel

Gericom hatte im 1. Quartal 2002 mit deutlichen Schwierigkeiten zu kämpfen. Der Umsatz brach von 163,3 Millionen Euro im ersten Quartal 2001 auf 87,99 Millionen Euro im ersten Quartal 2002 ein. Das EBIT ging von 8,13 auf 4,34 Millionen Euro zurück. Schuld an der Misere sei vor allem Intel, so Gericom.

Anzeige

Der Grund liegt in der verspäteten Einführung des mobilen P4-Prozessors. Intel hatte auf Gericom eingewirkt, bis zur Einführung der mobilen P4 CPU Anfang März die Small-Form-Factor-(SFF-)CPU einzusetzen und dann völlig überraschend Mitte Januar mitgeteilt, dass die SFF-CPU nun doch nur nach Japan geliefert werde. Bereits vorliegende Kundenbestellungen über Notebooks, die mit dem Intel-P4-Prozessor ausgerüstet sein sollten, konnten nicht bedient werden.

Ein Großkunde stieg auf AMD-Notebooks von Mitbewerbern um. Gericom selbst zog ebenfalls Konsequenzen und liefert seit dem 1. April nun auch Notebooks mit CPUs von AMD aus.

Im April 2002 konnte damit der Umsatz des April 2001 wieder um 17 Prozent übertroffen werden, obwohl damals der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um über 130 Prozent gesteigert wurde.

Das Jahresergebnis hänge nun von der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung ab. Wenn wie erwartet das Konsumverhalten im 2. Halbjahr 2002 wieder stärker ansteigt, sei man zuversichtlich, die Jahresplanung zu erreichen.


eye home zur Startseite
gbl 26. Mai 2002

Möge er auf 0.-- gehen.

Solarix 25. Mai 2002

Von Dell Notebooks kann ich auch nur abraten - das sind meist klapprige Plastik-Kisten...

Solarix 25. Mai 2002

Nutze privat ein Sony Vaio und bin recht zufrieden. Service soll aber auch...

Solarix 25. Mai 2002

Zu Deiner Info: Die Garantiezeit (korrekt: der Gewährleistungszeitraum) verlängert sich...

Ninja 25. Mai 2002

Falsch :) Die Zeit der unverschuldeten Nichtnutzung verlängerten den Garantiezeitraum um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Augsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,44€
  2. 99€ für Prime-Mitglieder
  3. 99€ (nur bis Montag 9 Uhr)

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    superdachs | 15:11

  2. Viele Hersteller würden sich freuen,

    ibecf | 15:08

  3. Re: Ach Bioware....

    Cok3.Zer0 | 15:07

  4. Re: 10-50MW

    anybody | 15:07

  5. Re: Finde ich gut

    Érdna Ldierk | 15:04


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel