Abo
  • Services:

KPNQwest begibt sich unter Gläubigerschutz

Strato nach eigenen Angaben nicht betroffen

Der in den Niederlanden beheimate Internet-Carrier KPNQwest hat jetzt angekündigt, dass man nach den niederländischen Gesetzen Gläubigerschutz beantragen wird. Man wolle weiterhin mit den Banken und Beratern einen Weg aus der Krise suchen, die das Unternehmen seit einiger Zeit bedroht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Aufsichtsrat des Unternehmens trat unter dem Eindruck der hohen Verluste, die das Unternehmen verzeichnen musste, ebenfalls zurück. KPNQwest unterhält Hosting- und Internetzugangsservices und besitzt ein 25.000 km langes Netz, das sich über 18 Länder in Europa erstreckt und mit dem rund 300.000 km messenden Netz der US-Firma Qwest verbunden ist. Zudem Betreibt KPNQwest die so genannten EuroRings. Das sind glasfaserbasierte Hochgeschwindigkeitsnetze, die 60 Städte verbinden, darunter 14 mit großen Metropolitan Area Networks.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Das Gemeinschaftsunternehmen von KPN und Qwest hat in den vergangenen beiden Jahren 1,8 Milliarden Euro Schulden angehäuft und hatte schon früher mitgeteilt, dass man ohne neue Geldzuschüsse seinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen könne. Der KPNQwest-Kunde Strato hat nach eigenen Angaben frühzeitig Vorsorge getroffen, um den Service für seine Kunden sicherzustellen. Jetzt bestehte die Gelegenheit, die vorbereiteten Maßnahmen umzusetzen, so Strato bedeutungsschwanger.

Mehrere international renommierte Service Provider würden bereitstehen, den Service für die Strato-Kunden anstelle von KPNQwest zu erbringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. und The Crew 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /