Deutsche Post World Net richtet E-Business neu aus

Ausstieg aus Technologie der elektronischen Signatur

Die Deutsche Post World Net wird ihr E-Business auf neue Füße stellen. Im Mittelpunkt der Restrukturierung steht die im Jahr 2000 gegründete eBusiness GmbH. Die eBusiness-Tochter Deutsche Post Signtrust, die eines der größten Trustcenter für die elektronische Signatur betreibt, wird eingestellt und auch das Shoppingportal eVITA soll verkauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die eBusiness-Tochter war als Inkubator zur Entwicklung internetbasierter Geschäftsideen gegründet worden, mit dem Ziel, die erfolgreich etablierten Geschäfte in die Unternehmensbereiche zu integrieren oder extern am Markt zu platzieren. Deshalb und auch vor dem Hintergrund der allgemeinen Marktkonsolidierung im E-Business stehen im Konzern Deutsche Post World Net einzelne Geschäftsfelder aus diesem Bereich hinsichtlich Integration oder Verkauf auf dem Prüfstand.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/-in App-Entwicklung (m/w/d)
    Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  2. Systembetreuer (m/w/d) KIS / digitale Anwendung für Patienten
    MEDIAN Unternehmensgruppe, Berlin
Detailsuche

Künftig soll der Schwerpunkt des E-Business auf der Digitalisierung der Geschäfte, Prozesse und Produkte innerhalb des Konzerns liegen. Dabei wird die eBusiness GmbH unter dem Schlagwort "eNNOVATION" zusätzlich konzerninterne Beratungsleistungen übernehmen.

Die Deutsche Post Signtrust wird im Zuge der Neustrukturierung aufgelöst. Die allgemeine Marktsituation erlaube keine Fortsetzung des Geschäfts: "Die Zeit für eine solche Technologie ist noch nicht reif. Unsere Pläne für die Geschäftsentwicklung waren unter den gegebenen Bedingungen nicht einzuhalten. Als börsennotierter Konzern müssen wir immer den Wertbeitrag eines jeden Geschäfts im Auge behalten", sagt Dr. Clemens Beckmann, Geschäftsführer der eBusiness GmbH der Deutschen Post. "Wir haben die Kunden darüber informiert und werden einvernehmlich mit ihnen Lösungen für die weitere Nutzung der Signtrust-Signatur entwickeln."

Die dem Kerngeschäft nahe stehenden Geschäftsmodelle wie ePost oder Deutsche Post Com wurden bereits in den Unternehmensbereich Brief integriert. Aus dem in der eBusiness GmbH gestarteten Projekt B2B-Portale sind der Online-Marktplatz Trimondo zur Beschaffung von "C-Gütern", wie z.B. Büroartikel und das Transportportal Portivas zum Einkauf von Transportkapazitäten hervorgegangen. Trimondo ist als Joint Venture mit Lufthansa Airplus ausgegründet, Portivas in die finanzielle Verantwortung von Danzas überführt worden.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch bei eVITA, dem Shoppingportal der Deutschen Post, ist an eine strategische Partnerschaft oder an einen Verkauf gedacht.

Die Deutsche Post Ventures soll weiterhin als Risikokapitalgesellschaft im Umfeld der Internettechnologie den Zugang zu innovativen Marktentwicklungen sichern und wird ihr Know-how künftig noch stärker in den Konzern einbringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


versagt 23. Mai 2002

eVita klammere ich hier mal aus. Ansonsten ist es ein extremes Armutszeugnis der Post...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /