Media Professionals will Ision übernehmen

Münchner Anbieter will zum Marktführer für IT-Outsourcing in Deutschland werden

Die Münchner Media Professionals AG will die insolvente Ision Internet AG übernehmen, das gaben die Unternehmen heute bekannt. Media Professionals sieht Chancen, durch die Übernahme zum Marktführer für das IT-Outsourcing in Deutschland zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Übernahmekonzept sieht eine Zusammenführung der Technologien vor, um die bestehenden Kunden optimal weiter betreuen zu können. Die Planung und Integration soll von einer der führenden Unternehmensberatungen begleitet werden. Derzeit gehört Ision mehrheitlich zum britischen Anbieter energis.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Filial-Hotline
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
Detailsuche

Zudem stehe man vor der Übernahme des Hosting- und Webservice-Bereiches eines weiteren ISP-Unternehmens aus dem Neuen Markt, welches zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genannt werden wolle, so Media Professionals.

Durch die geplanten Übernahmen will Media Professionals den Bereich IT-Outsourcing konsequent ausbauen und damit zum Marktführer in der Verlags- und Medienbranche in Deutschland werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple M2 im Test
Die Revolution ist abgesagt

Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
Ein Test von Marc Sauter

Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
Artikel
  1. Cargo sous terrain: Schweiz soll für Güterverkehr durchlöchert werden
    Cargo sous terrain
    Schweiz soll für Güterverkehr durchlöchert werden

    In der Schweiz soll ein unterirdisches Tunnelsystem für den autonomen Güterverkehr gebaut werden. Im August 2022 soll es losgehen.

  2. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  3. Google: Pixel 6a verwendet schnelleren Fingerabdrucksensor
    Google
    Pixel 6a verwendet schnelleren Fingerabdrucksensor

    In einem Video ist zu sehen, wie viel schneller sich das Pixel 6a im Vergleich zum Pixel 6 Pro entsperren lässt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /