Max Payne 2 kommt

Take 2 kauft Marke Max Payne

Wie Take 2 jetzt angekündigt hat, arbeiten die Entwickler von Rockstar Games in Zusammenarbeit mit Remedy Entertainment derzeit an der Fortsetzung zum Action-Hit Max Payne. Das Spiel soll 2003 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Genauere Angaben zum Spielinhalt und zu den erhältlichen Formaten wurden bisher nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin
Detailsuche

Max Payne erhielt nicht nur durchweg positive Kritiken, sondern verkaufte sich auch recht gut - weltweit konnten bisher von der PC-, der Xbox- und der PlayStation-2-Version zusammengenommen mehr als 2,75 Millionen Spiele abgesetzt werden.

Take 2 gab ferner bekannt, dass man die Rechte an der Marke Max Payne von Remedy Entertainment und Apogee Software gekauft habe. Als Gegenleistung erhielten Remedy und Apogee 10 Millionen US-Dollar sowie 969.932 Aktien von Take 2.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter 09. Mai 2003

Was is? Mafia ist zu kotzen? Du hast wohl ein Rad ab du Komiker! Mafia ist das beste...

wuff 06. Mai 2003

gibt es die englihe version wirklich schon

eeeeeeeeeee 03. Mai 2003

Mafia ist doch zum kotzen!

don panse 24. Apr 2003

maxpayne 2 kommt 2003!!!!!! englische version gibts ja scho!! ps: mafia isch au ok

adfas 07. Apr 2003

Scheiss auf mafia ich habe selbst Diablo 2,Soul Reaver 2, Mafia, Max Payne und Unreal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Jelly Scrolling: iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling
    Jelly Scrolling
    iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling

    Das neue iPad Mini 6 macht bei einigen Anwendern sichtbare Probleme. Beim Scrollen hinkt eine Bildschirmhälfte hinterher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /