Abo
  • Services:

Phenomedia entlässt fast die halbe Belegschaft

Geschäft soll mit einem Kernteam fortgeführt werden

Nachdem die Phenomedia AG am 14. Mai 2002 beim Amtsgericht Bochum Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt hat, ist nun Dr. jur. Wulf-Gerd Joneleit zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden. Dem Insolvenzantrag war die Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten in den Bilanzen der Phenomedia AG und damit vorgetäuschten Umsätzen vorausgegangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ziel des Insolvenzverfahrens ist nach ersten Gesprächen zwischen Vorstand und Insolvenzverwalter die Fortführung der Gesellschaft. Zudem führe der Vorstand der Phenomedia AG nach wie vor intensive Gespräche mit mehreren potenziellen Investoren, um eine möglichst kurzfristige Sanierung des Unternehmens sicherzustellen.

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

Im Rahmen der eingeleiteten Restrukturierung hat Phenomedia allerdings den großen Teil seiner Belegschaft innerhalb der gesetzlichen Kündigungsfristen entlassen. Von derzeit knapp 90 Mitarbeitern müssen etwa 40 Mitarbeiter gehen, Auszubildende mit eingeschlossen.

Der Personalabbau bezieht sich sowohl auf den administrativen Bereich als auch auf den Teil der Entwicklungsabteilung, der nicht unmittelbar mit der Schaffung und Visualisierung von neuen Charakteren und Spielkonzepten befasst war. Das zur Weiterführung erforderliche Kernteam der Kreativ-Entwickler soll in der Phenomedia AG verbleiben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Alpha 24. Mai 2002

ich denke nicht, dass phenomedia bei piranha, heart-line oder bei funatics spart, da...

hiddenghost 23. Mai 2002

Die Gothic Entwickler sind ein 100% Tochterunternehmen von Phenomedia ? Wird das Game...

sparfux 23. Mai 2002

Es kam mir schon eine ganze Weile seltsam vor, daß mit solchen Moorhuhnspielen Geld für...

PleiteGeier 23. Mai 2002

tja... hat sich ausgehuhnt dann *g*


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /