Abo
  • Services:
Anzeige

ARtem: Lösung für Wireless LAN über sechs Kilometer Distanz

Neues Antennen-Set für schnurlose Netze mit 11 oder 22 Mbit/s

ARtem, ein deutscher Hersteller von Wireless-LAN-Systemen für professionelle Anwendungen, stellt eine Ergänzung seiner Produktfamilie vor. Das neue Antennen-Set ermöglicht die Ausdehnung eines Wireless LANs über eine Entfernung von sechs Kilometern. In Verbindung mit den Wireless-Bridgegeräten aus der eigenen Onair-Familie ComPoint-Bridge und ComPoint-Bridge2 sind drahtlose Verbindungen zwischen lokalen Netzwerken oder einzelnen Arbeitsplätzen mit einer Datengeschwindigkeit von 11 oder 22 Megabit pro Sekunde realisierbar.

Anzeige

Der Preis für ein 6-km-Antennen-Set liegt bei 1.728,40 Euro. Neben den bisherigen Bridgebundles mit 700 Meter Reichweite sind somit vollständige Bridgestrecken für Distanzen über 2 Kilometer und diese neue Lösung über 6 Kilometer erhältlich.

Die auf Sichtverbindung beruhende Reichweite von bis zu 6 km kann mit dieser speziellen Antenne auch in funktechnisch anspruchsvoller Umgebung wie in städtischem Gebiet erreicht werden. Unter optimalen Bedingungen, d.h. einer absolut freien Sichtverbindung im Umkreis von knapp 30 m um die Funkstrecke herum (Fresnelzone 1), können naturgemäß noch deutlich größere Distanzen überbrückt werden. Ebenso ist aber auch durch Reduzierung der Datenrate eine weitere räumliche Ausdehnung möglich.

Grundlage für diese Reichweite im Kilometerbereich ist eine Parabol-Antenne mit 45 Zentimeter Durchmesser, einem Antennengewinn von 18,1 dBi und einem Öffnungswinkel von 20 Grad. Die mit einer Abdeckung gegen Witterungseinflüsse versehene Antennen-Schüssel wiegt 1,5 Kilogramm und wird komplett mit einem Montageset für Wand- und Mastbefestigung geliefert. Weiterhin ist im Lieferumfang des sofort lieferbaren Sets ein Antennen-Empfangsverstärker, ein Überspannungsschutz und 20 Meter Antennenzuleitung enthalten. Angeschlossen an eine Wireless Bridge von ARtem ist diese Lösung in der EU und EFTA gebühren- und lizenzfrei nach der R&TTE Direktive 1999/5/EG zugelassen.

Die Funkkomponenten ComPoint-Bridge für 11 Mbit/s und ComPoint-Bridge2 für 22 Mbit/s Übertragungsrate senden im ISM-Band bei 2,4 GHz nach dem Standard ETS 300 328, ähnlich den Systemen nach IEEE 802.11b. Die Abhörsicherheit wird durch einen 128-Bit-Schlüssel mit WEPplus (Weak-Key-Avoidance) gewährleistet. Die Systeme sind transparent für Schicht-3-Protokolle, der Anschluss an das bestehende LAN wird über die 10/100BaseT-Ethernet-Schnittstelle hergestellt. Die Stromversorgung kann optional direkt über das LAN-Kabel (Power-over-LAN) oder wahlweise über Netzteile mit Kaltgerätebuchse oder Stecker nach Euronorm erfolgen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  2. VSA GmbH, München
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  3. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       

  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    mambokurt | 03:25

  2. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Baertiger1980 | 03:19

  3. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    Baertiger1980 | 03:14

  4. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    FreierLukas | 02:48

  5. Re: Arme Selbsständige...

    User_x | 02:40


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel