Jamba Instant Messenger für Java-Handys von Siemens

Instant-Messenger-Dienst kostet 0,99 Euro pro Monat plus Verbindungsgebühren

Jamba bietet ab sofort einen Instant Messenger für die Java-Handys M50, SL45i und SL42i von Siemens an. Damit sollen sich Instant Messages zwischen den verschiedenen Mobilfunknetzen versenden lassen. Eine Anbindung zur Instant-Messenger-Welt des PCs ist noch nicht abgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Instant Messenger von Jamba soll netzübergreifend funktionieren, so dass er Nachrichten zwischen D1, D2, E-Plus, O2 und Quam austauschen kann. Eine Buddy-Liste informiert, sobald Freunde online sind. Die Software wird kostenlos angeboten, allerdings fallen monatliche Gebühren in Höhe von 0,99 Euro für die Nutzung des Dienstes an. Hinzu kommen dann noch die Verbindungsgebühren des entsprechenden Netzbetreibers.

Stellenmarkt
  1. Manager (m/w/d) Information Security Management
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. CSV Experte Qualitätskontrolle (m/w/d)
    BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
Detailsuche

Derzeit kann man auf PC-Seite nur mit MSN-Kunden kommunizieren, die man dann über die Hotmail-Adresse erreicht. Für die Zukunft soll auch der Austausch mit dem Instant Messenger von Yahoo sowie mit ICQ und Wireless-Village möglich sein. Einen Termin dafür nannte Jamba noch nicht.

"Der Instant Messenger ist die lang gesuchte 'Killer Applikation' für das mobile Internet", vermutet Alexander Samwer, Vorstand der Jamba! AG. "Der Jamba Instant Messenger ist der Start einer neuen Generation von Services, die Brücken zwischen dem mobilen und dem stationären Internet schlagen. Immer mehr vom PC bekannte Funktionen werden nach und nach auch am Handy zur Verfügung stehen."

Der Jamba Instant Messenger soll ab sofort über die Jamba-Homepage für die Siemens-Handys M50, SL45i und SL42i erhältlich sein, was zu Redaktionsschluss noch nicht der Fall war. Jamba plant auch Versionen für Nokia-Handys, gab aber auch hier noch keinen Termin bekannt. Die monatliche Gebühr für den Dienst beträgt 0,99 Euro zuzüglich der Verbindungsentgelte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chris 23. Mai 2002

Die "i"-Versionen sind nicht automatisch Java-fähig. Derzeit sind es nur SL42(i) (meins...

ip (Golem.de) 23. Mai 2002

die im Artikel gemachten Angaben kamen von Jamba direkt. Im Zweifelsfall also bei Jamba...

andirola 23. Mai 2002

... für die Java-Handys M50, SL45i und SL42i von Siemens ... Sind die Java-Handys S45i...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple M2 im Test
Die Revolution ist abgesagt

Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
Ein Test von Marc Sauter

Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
Artikel
  1. Google: Pixel 6a verwendet schnelleren Fingerabdrucksensor
    Google
    Pixel 6a verwendet schnelleren Fingerabdrucksensor

    In einem Video ist zu sehen, wie viel schneller sich das Pixel 6a im Vergleich zum Pixel 6 Pro entsperren lässt.

  2. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  3. Galaxy's Edge: Star-Wars-Attraktion im Disneyland fällt täglich aus
    Galaxy's Edge
    Star-Wars-Attraktion im Disneyland fällt täglich aus

    Selbst mit Pioritätsticket warten Gäste mehrere Stunden auf eine Star-Wars-Fahrt. Rise of the Resistance fällt ständig aus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /