Abo
  • Services:
Anzeige

Jamba Instant Messenger für Java-Handys von Siemens

Instant-Messenger-Dienst kostet 0,99 Euro pro Monat plus Verbindungsgebühren

Jamba bietet ab sofort einen Instant Messenger für die Java-Handys M50, SL45i und SL42i von Siemens an. Damit sollen sich Instant Messages zwischen den verschiedenen Mobilfunknetzen versenden lassen. Eine Anbindung zur Instant-Messenger-Welt des PCs ist noch nicht abgeschlossen.

Anzeige

Der Instant Messenger von Jamba soll netzübergreifend funktionieren, so dass er Nachrichten zwischen D1, D2, E-Plus, O2 und Quam austauschen kann. Eine Buddy-Liste informiert, sobald Freunde online sind. Die Software wird kostenlos angeboten, allerdings fallen monatliche Gebühren in Höhe von 0,99 Euro für die Nutzung des Dienstes an. Hinzu kommen dann noch die Verbindungsgebühren des entsprechenden Netzbetreibers.

Derzeit kann man auf PC-Seite nur mit MSN-Kunden kommunizieren, die man dann über die Hotmail-Adresse erreicht. Für die Zukunft soll auch der Austausch mit dem Instant Messenger von Yahoo sowie mit ICQ und Wireless-Village möglich sein. Einen Termin dafür nannte Jamba noch nicht.

"Der Instant Messenger ist die lang gesuchte 'Killer Applikation' für das mobile Internet", vermutet Alexander Samwer, Vorstand der Jamba! AG. "Der Jamba Instant Messenger ist der Start einer neuen Generation von Services, die Brücken zwischen dem mobilen und dem stationären Internet schlagen. Immer mehr vom PC bekannte Funktionen werden nach und nach auch am Handy zur Verfügung stehen."

Der Jamba Instant Messenger soll ab sofort über die Jamba-Homepage für die Siemens-Handys M50, SL45i und SL42i erhältlich sein, was zu Redaktionsschluss noch nicht der Fall war. Jamba plant auch Versionen für Nokia-Handys, gab aber auch hier noch keinen Termin bekannt. Die monatliche Gebühr für den Dienst beträgt 0,99 Euro zuzüglich der Verbindungsentgelte.


eye home zur Startseite
chris 23. Mai 2002

Die "i"-Versionen sind nicht automatisch Java-fähig. Derzeit sind es nur SL42(i) (meins...

ip (Golem.de) 23. Mai 2002

die im Artikel gemachten Angaben kamen von Jamba direkt. Im Zweifelsfall also bei Jamba...

andirola 23. Mai 2002

... für die Java-Handys M50, SL45i und SL42i von Siemens ... Sind die Java-Handys S45i...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€
  2. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)
  3. 239,35€

Folgen Sie uns
       

  1. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  2. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  3. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  4. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  5. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  6. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  7. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  8. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  9. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  10. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 12:16

  2. Re: Leider verpennt

    Bembelzischer | 12:11

  3. Oder NoDVD Crack benutzen

    Luu | 12:11

  4. "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    sneaker | 12:10

  5. Re: Realitaetsverweigerer - Telekom lange in...

    Faksimile | 12:09


  1. 11:25

  2. 17:14

  3. 16:25

  4. 15:34

  5. 13:05

  6. 11:59

  7. 09:03

  8. 22:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel