Abo
  • Services:
Anzeige

Erste Beta-Version von Netscape 7.0 ist da (Update)

Jetzt steht fest: Netscape 7.0 wird auf Mozilla 1.0 basieren

Auf dem ftp-Server von Netscape tauchte heute die erste Beta-Version von Netscape 7.0 für Windows, Linux und MacOS auf. Immerhin steht für die Windows-Version neben der obligatorischen englischen Version auch eine deutsche Fassung der Browser-Suite zum Download bereit.

Anzeige

Die Vorabversion beruht bereits auf dem Release Candidate 2 von Mozilla 1.0, der Anfang vergangener Woche erschien. Damit bestätigen sich die Vermutungen, dass die Version 7.0 von Netscape auf Mozilla 1.0 basieren wird. Der Funktionsumfang entspricht weitestgehend dem von Mozilla 1.0, worüber wir kontinuierlich berichtet haben.

So erlaubt es Netscape 7.0 nun, mehrere Webfenster innerhalb einer Programminstanz von Netscape anzuordnen, was Ressourcen spart. Außerdem lassen sich so mehrere Lesezeichen mit einem Mal öffnen oder verschiedene offene Webseiten als Gruppe abspeichern. Im Unterschied zu den Mozilla-Versionen gehört eine Light-Version von WinAmp und der AOL Instant Messenger bei Netscape zum Lieferumfang. Der AOL Instant Messenger oder ICQ wird in die Sidebar integriert, so dass das Instant Messaging innerhalb von Netscape möglich ist. Ferner enthält Netscape 7 jetzt einen eigenen Download-Manager.

Die Beta-Version von Netscape 7.0 steht in deutscher Sprache für Windows zum Download bereit. Für Linux und MacOS gibt es derzeit nur die englischsprachigen Versionen. Auf dem ftp-Server von Netscape lässt sich das gesamte Installationsarchiv (rund 30 MByte) aus dem Verzeichnis "sea" des entsprechenden Betriebssystem-Ordners herunterladen, womit man sich eine Installation über das Internet erspart.


eye home zur Startseite
Andreas 06. Jun 2002

Ist doch (fast) alles bei Opera geklaut! Mozilla klaut bei Opera, und Netscape bei...

Uli 27. Mai 2002

Hmm... auf meiner Site hab' ich seit letztem Sommer steigende Netscape-Anteile, wenn auch...

Walli 25. Mai 2002

Und wenn ich mir dann nocht die Zahl der Benutzer anschaue, dann werde ich den Eindruck...

Nüüls 23. Mai 2002

Tja, und wenn du mal auf deiner tollen Seite nach unten gegangen wärst - zum Punkt...

Christian 23. Mai 2002

huch? Plötzliche Arroganz? hahahahaha :-) schon mal geschaut, wer da überhaupt dran...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  2. LEONI Bordnetz-Systeme GmbH, Kitzingen
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ + 3,99€ Versand
  2. bei Caseking

Folgen Sie uns
       

  1. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  2. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  3. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  4. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  5. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  6. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  7. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  8. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  9. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  10. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Selber schuld

    Menplant | 11:43

  2. Re: [unterstützen] keinerlei unverschlüsselten...

    oldathen | 11:42

  3. Re: Alleine auf Grund der zurückgehaltenen Studie....

    DooMRunneR | 11:41

  4. Re: Whatsapp kopiert nur noch von Telegram...

    slead | 11:37

  5. Re: Deutsche Konkurenz

    RvdtG | 11:36


  1. 11:21

  2. 11:09

  3. 11:01

  4. 10:48

  5. 10:46

  6. 10:20

  7. 09:01

  8. 08:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel