Abo
  • Services:
Anzeige

Weltweiter Handy-Markt im ersten Quartal mit Rückgängen

Nokia bleibt Marktführer; Samsung holt auf und ergattert dritten Platz

Nachdem im vergangenen Jahr 2001 der Handy-Markt um insgesamt 3,2 Prozent zurückging, hält der Abwärtstrend weiter an. Wie die Marktforscher von Gartner Dataquest ermittelten, war der Handy-Markt auch im ersten Quartal 2002 rückläufig und sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,8 Prozent.

Insgesamt wurden weltweit 93,76 Millionen Handys im ersten Quartal 2002 abgesetzt, was einen Rückgang von 3,8 Prozent bedeutet, so dass knapp 4 Millionen weniger Handys verkauft werden konnten. Leichte Rückgänge bei den Verkaufszahlen von 2,9 Prozent musste auch der Marktführer Nokia hinnehmen. Allerdings sichern die 32,53 Millionen verkauften Geräte einen satten Marktanteil von 34,7 Prozent (Vorjahr: 34,4 Prozent), was einen entsprechenden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten bedeutet.

Anzeige

Den zweiten Rang sicherte sich Motorola und konnte 14,53 Millionen Handys (15,5 Prozent) verkaufen, was einer Steigerung um stolze 9,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, als Motorola 13,23 Millionen Geräte absetzte. Überraschend ergatterte Samsung im ersten Quartal 2002 den dritten Platz und drängte Siemens damit auf Rang vier ab. Das verdankte Samsung einer enormen Steigerung in den Absatzzahlen von beachtlichen 48,6 Prozent, so dass 9,03 Millionen Mobiltelefone (Vorjahr: 6,08 Millionen) an den Mann gebracht werden konnten. Damit wird Samsung sogar Motorola gefährlich, weil sich Samsung mit einem Marktanteil von 9,6 Prozent deutlich der Zehn-Prozent-Marke nähert.

Auch wenn Siemens mit einer Steigerung der Absatzzahlen um 24,1 Prozent ein beachtliches Ergebnis vorlegt, reicht es nur für den vierten Platz. Insgesamt verkaufte Siemens 8,2 Millionen Handys (Vorjahr: 6,63 Millionen) auf dem gesamten Globus, was einem Marktanteil von 8,8 Prozent entspricht. Auf dem fünften Rang findet sich Sony Ericsson ein, die 6 Millionen Geräte (6,4 Prozent) absetzen konnten. Vergleichszahlen zum Jahr 2001 fehlen, weil Sony und Ericsson zu dem Zeitpunkt noch getrennt agierten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  3. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  4. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       

  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    plutoniumsulfat | 17:14

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    bombinho | 17:13

  3. Re: Habe noch nie verstanden...

    Tommy_Hewitt | 17:12

  4. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    unbuntu | 17:09

  5. Re: Ätzend

    thinksimple | 16:55


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel